Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Studieninhalte

Studierende sitzen vor Bücherregal in der BibliothekDie kontinuierliche Internationalisierung der Wirtschaft stellt die deutsche Bilanzierungspraxis sowie die traditionellen in Deutschland vertretenen Controlling-Konzeptionen vor neue Herausforderungen und macht ein weitgehendes Verständnis der globalen Kapitalmärkte unabdingbar. Auch die gesetzlichen Rahmenbedingungen der Rechnungslegung bringen interdisziplinäre Forschungsfragen hervor. Beispielsweise ist die Interpretation, Durchsetzung und Überprüfung der Rechnungslegung regelmäßig kulturell beeinflusst und damit Gegenstand nationaler Gesetzgebung (insbesondere Gesellschaftsrecht, Kapitalmarktrecht, Steuerrecht). Ausgehend von den verschiedenen Teildisziplinen des Finanz- und Rechnungswesens ergibt sich eine Vielzahl an wissenschaftlichen, praxisrelevanten Fragestellungen, die im Rahmen des Studienprofils „Accounting & Finance“ adressiert werden sollen:

  • Wie sieht der Prüfungsprozess eines Wirtschaftsprüfers aus?
  • Wie wirken sich die Determinanten Rechnungslegung, Unternehmensform, -organisation, Leitungsfunktion, Vergütung etc. auf die Corporate Governance einer Unternehmung aus?
  • Wie werden Terminkontrakte, Futures und Optionen bewertet?
  • Wie werden diese Instrumente in das Risikomanagement integriert?
  • Wie wird Eigen- und Fremdkapital bewertet und wie wird die optimale Kapitalstruktur erreicht, um den maximalen Shareholder Value zu realisieren?
  • Wie wird der Umsatz eines Unternehmens unter Berücksichtigung der EU-weit gültigen Rechtsnormen besteuert?
  • Wie muss ein Rechnungs- und Informationssystem ausgestaltet sein, um der Entscheidungs-, Kontroll- und Koordinationsfunktion des internen Rechnungswesens nachzukommen?
  • Welche Besonderheiten sind beim Einsatz von Controlling-Instrumenten in einem international tätigen Unternehmen zu berücksichtigen?
  • Welche Herausforderungen des Rechnungswesens lassen sich bei entgeltregulierten Unternehmen identifizieren?
  • Welche Aufgaben und Funktionen des Controllings sind in den unterschiedlichen Unternehmensbereichen zu erfüllen?
  • Welche Phasen umfasst der Risikomanagementprozess?
  • Wie werden Marktpreis- und Kreditrisiken auf Einzelgeschäfts- und Portfolioebene im Rahmen des Risikomanagements quantifiziert?
  • Welcher rechtliche Rahmen existiert während eines Arbeitsverhältnisses?
  • Was sind die wichtigsten Rechtsformen des deutschen und europäischen Gesellschaftsrechts und welche Merkmale weisen diese auf?

Im Rahmen des Masterstudiums sind in den ersten drei Semestern insgesamt 12 Module zuzüglich der Masterarbeit (4. Semester) zu absolvieren, davon sind mindestens sechs innerhalb des gewählten Schwerpunktes „Accounting & Finance“ und mindestens zwei außerhalb des Profils zu wählen. Das Veranstaltungsangebot ist vielfältig und umfasst:

  • 27 Module im Bereich Business A (Accounting & Finance)
  • 23 Module im Bereich Business B (Management & Organizations)
  • 15 Module im Bereich Business C (Operation & Information)
  • 20 Module im Bereich Economics

Im „Fast Track“ haben die beiden letzten Semester optionalen Charakter.

 

Angebotene Veranstaltungen

  1. Finance
    • Financial Economics (Vorlesung, in englischer Sprache) und Applied Quantitative Finance (Vorlesung & Übung, in englischer Sprache)
    • Resource Management (Vorlesung), Applied resource economics (Vorlesung & Übung) und Professional aspects of resource management (Vorlesung)
    • Financial Econometrics (Vorlesung & Übung, in englischer Sprache)
    • Forschungsseminar zur Finanzwirtschaft (Seminar)
    • Research Topics in Finance, Risk- and Resourcemanagement (Seminar, in englischer Sprache) und Quantitative research methods (Vorlesung & Übung, in englischer Sprache)
    • Wirtschaftsethik (Vorlesung & Übung), Theorien der Wissenschaft (Seminar) und Wissenschaftliches Propädeutikum (Seminar)
  2. Internationale Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung
    • Wirtschaftsprüfung und Jahresabschlussanalyse (Vorlesung & Übung)
    • Ausgewählte Aspekte der Wirtschaftsprüfung (Vorlesung & Übung)
    • Seminar zur Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung (optional in englischer Sprache)
    • Empirical Accounting (Vorlesung & Seminar)
    • Fallstudien zur Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung (Seminar, optional in englischer Sprache)
  3. Unternehmensbesteuerung
    • Umsatzsteuer (Übung) und Internationale Unternehmensbesteuerung (Vorlesung)
    • Projektseminar Unternehmensbesteuerung
  4. Unternehmensrechnung und Controlling
    • Analytisches Controlling (Vorlesung und Übung)
    • Internationales Controlling / Wertorientierte Unternehmenssteuerung in der internationalenEnergiewirtschaft (Vorlesung)
    • Strategisches Controlling / Marketing- und Vertriebs-Controlling (Vorlesung)
    • Anwendung des Controlling (Vorlesung) und Controlling mit SAP (Übung)
    • Forschungsseminar zum Controlling
    • Applications of Management Control (Seminar, in englischer Sprache)
    • Integrierte Unternehmenssteuerung – Stakeholder als weitere Adressaten des Controlling (Vorlesung & Übung) und Nachhaltige Unternehmensführung (Vorlesung & Übung)
  5. Versicherungs- und Risikomanagement
    • Wertorientiertes Risikomanagement (Vorlesung & Übung)
    • Versicherungstechnik (Vorlesung & Übung)
    • Pensionsversicherungsmathematik (Vorlesung & Übung)
  6. Wirtschaftsprivatrech
    • Handelsrecht und Arbeitsrecht (Vorlesung)
    • Gesellschaftsrecht und Europäisches Wirtschaftsrecht (Vorlesung)
    • Seminar zum Wirtschaftsprivatrecht

Weitere Informationen zu den einzelnen Modulen finden Sie im Modulhandbuch.

 



Nebeninhalt

Kontakt

Dr. Jessica Donato
Geschäftsführerin der Dekanatsadministration / Fakultätsmanagerin Studium und Lehre
Tel.: 0231 755-4617