Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Prof. Dr. Peter Witt

Foto Prof. Dr. Peter WittAkademischer Werdegang

Er studierte Volkswirtschaftslehre an der Universität Bonn und wurde 1992 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der WHU Vallendar, wo er 1996 promovierte. Es folgte 2002 seine Habilitation an der Humboldt-Universität zu Berlin. Im Jahr 2002 übernahm er den Lehrstuhl für Unternehmertum und Existenzgründung an der WHU. 2006 wechselte er dann an die Technische Universität Dortmund, wo er den Lehrstuhl für Innovations- und Gründungsmanagement übernahm. Seit November 2010 ist er Inhaber des Lehrstuhls für Technologie- und Innovationsmanagement an der Bergischen Universität Wuppertal.

 

Forschungsschwerpunkte
  • Technologiemanagement
  • Innovationsmanagement
  • Entrepreneurship
  • Energiewirtschaft
  • Familienunternehmen

 

Ausgewählte Publikationen
  • Welge, M. und P. Witt (Hrsg.) (2013) Corporate Governance in mittelständischen Unternehmen, in: ZfB-Ergänzungsheft 2/2013, Wiesbaden (Springer Gabler).
  • Merz, C. und P. Witt (2013) Welche Arten von Erfahrung helfen bei der erfolgreichen Gründung eines Unternehmens?, Die Betriebswirtschaft, 73 (3), 183-204.
  • Grichnik, D. und P. Witt (Hrsg.) (2012) Entrepreneurial Marketing, in:ZfB-Ergänzungsheft, Gabler Verlag, Wiesbaden.
  • Koeberle-Schmid, A., Fahrion, H.-J. und P. Witt (Hrsg.) (2012) Family Business Governance. Erfolgreiche Führung von Familienunternehmen, 2. Auflage, Erich Schmidt Verlag, Berlin.
  • Merz, C.; Schroeter, A.; Witt, P. (2010): Starting a new company - which types of personal experience help?, in: Journal of Enterprising Culture, 18 (4).
  • Heneric, Oliver/Witt, Peter (2009): Financing Young Biotechnology Companies: Public Support and Venture Capital in Comparison, in: Journal of Business Economics , 79 (5), S. 101-118.
  • Koeberle-Schmid, Alexander; Brockhoff, Klaus; Witt, Peter (2009): Performanceimplikationen von Aufsichtsgremien in deutschen Familienunternehmen, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 79, Ergänzungsheft 2, S. 83-111.
  • Heneric, Oliver; Farag, Hady; Hommel, Ulrich; Witt, Peter (2008): Produktqualität, Signaling und Venture Capital-Finanzierung von Biotechnologieunternehmen, in: Die Betriebswirtschaft, 68 (8), S. 673-687.
  • Witt, Peter (2008): Corporate Governance in Familienunternehmen, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 78, Ergänzungsheft 2, S. 1-19.
  • Witt, Peter; Hack, Andreas (2008): Staatliche Gründungsfinanzierung: Stand der Forschung und offene Fragen, in: Journal für Betriebswirtschaft, 58, S. 55-79.
  • Witt, Peter; Schroeter, Andreas; Merz, Christin (2008): Entrepreneurial resource acquisition via personal networks: an empirical study of German start-ups, in: The Service Industries Journal, 28 (7-8), S. 953-971.
  • Witt, Peter (2007): Unternehmensgründer als ehrbare Kaufleute, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 77 Ergänzungsheft 1, S. 89-109.
  • Redlefsen, Matthias; Witt, Peter (2006): Gesellschafterausstieg in großen Familienunternehmen, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 76 (1), S. 7-27.
  • Witt, Peter; Brachtendorf, German (2006): Staged Financing of Start-ups, in: Financial Markets and Portfolio Management, 20 (2), 185-203.
  • Witt, Peter; Rode, Verena (2005): Corporate Brand Building in Start-ups, in: Journal of Enterprising Culture, 13 (3), S. 271-292.
  • Ernst, Holger; Witt, Peter; Brachtendorf, German (2005): Corporate venture capital as a strategy for external innovation: an exploratory empirical study, in: R&D Management, 35 (3), S. 233-242.