Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Prof. Axel Börsch-Supan, Ph.D.

Foto Prof. Axel Börsch-Supan, Ph.D.Geboren am 28. Dezember 1954 in Darmstadt

 

Akademischer Werdegang

Er studierte Volkswirtschaftslehre und Mathematik an der Ludwig-Maximilians-Universität München (bis zum Vordiplom bzw. Zwischenprüfung 1976), wechselte dann auf Mathematik mit Nebenfach Ökonometrie an der Friedrich-Wilhelm-Universität Bonn (Diplom 1980). Er promovierte 1984 in Volkswirtschaftslehre bei Nobelpreisträger Daniel McFadden am Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Cambridge, Massachusetts, USA. Nach Anstellungen von 1984 bis 1987 als Assistant Professor for Public Policy an der J.F. Kennedy School of Government der Harvard University und von 1987 bis 1989 als Professor für Wirtschaftstheorie im Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Universität Dortmund war er von 1989 bis 2011 Professor für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Makroökonomik an der Fakultät für Volkswirtschaftslehre und Statistik der Universität Mannheim. Seit Juli 2011 leitet er zusammen mit Prof. Ulrich Becker in München das Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik und hat den Lehrstuhl für Economics of Aging der Fakultät Wirtschaftswissenschaften der Technischen Universität München inne.

 

Forschungsschwerpunkte
  • Ökonomie des demographischen Wandels / Economics of Aging.
  • Altersvorsorge und Rentenversicherung / Old-age provision and pension systems.
  • Sparverhalten / Saving behavior.
  • Wohnungsmärkte / Housing markets.
  • Discrete choice models and panel data analysis.