Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Abschlussarbeiten

Themengebiete

Bei der Wirtschaftsinformatik handelt es sich um eine Disziplin, die die Schnittstelle zwischen den unterschiedlichen betriebswirtschaftlichen Teilbereichen darstellt. Als solche spielen die Anwendungsgebiete, in denen Methoden und Konzepte der Wirtschaftsinformatik angewandt werden, eine große und vielfach bestimmende Rolle. Aus diesem Grund sind Abschlussarbeiten im Bereich der Wirtschaftsinformatik häufig als interdisziplinär anzusehen: Ausgehend von einer betriebswirtschaftlichen Problemstellung in einem Teilgebiet der Betriebswirtschaft werden Verfahren und Konzepte der Wirtschaftsinformatik angewandt, um die gegebene betriebswirtschaftliche Fragestellung zu lösen. Als betriebswirtschaftliche Teilgebiete kommen deswegen nahezu alle an der WiSo-Fakultät vertretenen Gebiete für eine Abschlussarbeit in Frage.

Auch Fragestellungen aus dem der Wirtschaftsinformatik verwandten Teilgebiet des Operations Research können in Form einer Abschlussarbeit behandelt werden. Der wirtschaftsinformatikspezifische Anteil an der Arbeit kann dabei variieren und wird mit dem jeweiligen Betreuer individuell abgesprochen.

Die aufgelisteten Themen können im Rahmen von Bachelor-, Master- oder Diplomarbeiten bearbeitet werden. Für die Arbeiten und das vorangehende Projektseminar gibt es keine festen Termine, es kann zu jedem Zeitpunkt begonnen werden. Für genauere Informationen wenden Sie sich bitte an den ausgewiesenen Betreuer.

 

Thema Anfrage stellen
   
Datenanalyse, Datenmanagement, Big Data

Fehlende Daten in der betriebswirtschaftlichen Forschung

Fehlende Daten sind ein häufiges Problem bei empirischen Untersuchungen. Eine Unterart von fehlenden Daten sind beispielsweise unvollständige Interviews (sog. item-nonresponse). In der Arbeit soll anhand eines Standardtools in der betriebswirtschaftlichen Forschung (z.B. Smart PLS) analysiert werden, welche Verfahren dort zum Umgang mit dieser Art fehlender Daten bei Strukturgleichungsmodellen implementiert sind und welche Eigenschaften diese, unter verschiedenen Ausfallszenarien, auf die Analyseergebnisse haben. Ein alternatives Bearbeitungsthema wäre die Replikation einer bestehenden Untersuchung jedoch unter Berücksichtigung fehlender Werte und der Vergleich der Ergebnisse.

Allison, P. D. (2003). Missing data techniques for structural equation modeling. Journal of abnormal psychology, 112(4), 545.

Weitergabe von Daten in der Unternehmenspraxis
Die Arbeit soll sich mit der Weitergabe von Datensätzen zwischen Unternehmen beschäftigten. Welche Vorteile lassen sich aus dem Teilen von Daten erzielen? Welche Faktoren führen dann dazu, dass Datensätze zwischen Unternehmen geteilt werden? Wie kann dabei der Schutz vertraulicher Daten sichergestellt werden? Wie ist die Einstellung der Kunden? Die ausgewählte Fragestellung kann quantitativ oder qualitativ (z.B. Experteninterview) untersucht werden.

DMenon, S., & Sarkar, S. (2016). Privacy and Big Data: Scalable Approaches to Sanitize Large Transactional Databases for Sharing. MIS Quarterly, 40(4).

Melville, N., & McQuaid, M. (2012). Research Note—Generating Shareable Statistical Databases for Business Value: Multiple Imputation with Multimodal Perturbation. Information Systems Research, 23(2), 559-574.

Controlling durch Business Analytics: Möglichkeiten und Grenzen
Controlling wird oftmals über eindimensionale Kennzahlen betrieben, die das aktuelle betriebliche Geschehen zwar abbilden, aber keine Zusammenhänge erkennen lassen. In dieser Arbeit soll untersucht werden, wie mit Hilfe von Business Analytics komplexere Zusammenhänge Eingang in das Controlling finden können.

Entwicklung und Validierung einer Wertpapier-Anlagestrategie mit maschinellen Lernverfahren am Beispiel von Assoziationsregeln
Seit Jahrzehnten beschäftigt sich die Forschung mit der Analyse und Prognose von Aktienkursen und deren -bewegungen. Die meisten Arbeiten lassen sich in zwei Schulen einteilen: Technische und Fundamentalanalyse. In dieser Arbeit soll ein etwas anderer Ansatz verfolgt werden. Oftmals kann beobachtet werden, dass sich bei bestimmten Ereignissen Aktien von ähnlichen Unternehmen in die gleiche oder entgegengesetzte Richtung bewegen. Diese Zusammenhänge sollen in dieser Arbeit untersucht und wenn möglich für die Entwicklung einer Anlagestrategie genutzt und evaluiert werden.

Analyse von Bewerbungstexten mittels Text Mining zur Identifikation geeigneter Bewerber
Unternehmen erhalten bei Ausschreibung einer Stelle oftmals mehrere hundert Bewerbungen, deren Sichtung viel Zeit in Anspruch nimmt. Moderne Datenverarbeitungsverfahren können dabei helfen, Bewerbungen vorab hinsichtlich ihrer Eignung zu beurteilen und vorzusortieren. Mit Hilfe von Text Mining soll in dieser Arbeit ein Verfahren entwickelt werden, dass Bewerbungen anhand der Unterlagen analysiert und die für eine Stelle relevantesten Bewerbungen heraussucht.
 
Empirische Arbeiten zu IT-Technologien und Experimente
Experimente mittels Eye Tracking
Mit der Auszeichnung der Augenbewegungen sollen untersucht werden, wie beispielsweise Webseiten gelesen werden oder wie Bewerbungen bzw. Lebensläufe studiert werden.
Virtual Reality: Eine empirische Studie zu Nutzung und Akzeptanz
Seitdem Virtual Reality-Brillen zu erschwinglichen Preisen auf dem Markt erhältlich sind, werden immer mehr VR-Anwendungen realisiert, seien es Spiele, Architekturanwendungen etc. In dieser Arbeit soll untersucht werden, in welchen Bereichen Konsumenten sich am ehesten VR-Anwendungen vorstellen können und diese nutzen würden.
Augmented Reality: Eine empirische Studie zu Nutzung und Akzeptanz
Augmented Reality (AR) bezeichnet die Anreicherung der wahrgenommenen Realität um computergenerierte Inhalte mit Hilfe elektronischer Geräte. Durch die weite Verbreitung von Smartphones ist es heute möglich, die durch die Kamera des Smartphones wahrgenommene Umgebung mit zusätzlichen Informationen oder Objekten anzureichern. So kann z.B. in einer Einkaufsstraße beim Blick durch die Kamera jedes sichtbare Geschäft mit Hinweisschildern auf aktuelle Angebote versehen werden. In dieser Arbeit soll untersucht werden, inwieweit diese Anreicherung der Realitätswahrnehmung gewünscht oder abgelehnt wird und für welche Anwendungsgebiete sich AR am besten eignet.
Empirische Untersuchung zum IT-Sicherheitsmanagement in kleinen und mittelständischen Unternehmen mittels qualifizierter Expertenbefragungen
Datendiebstähle und Verschlüsselungstrojaner wie WannaCry haben in der letzten Zeit vor Augen geführt, wie wichtig das Sicherheitsmanagement in der modernen IT geworden ist. Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) haben jedoch vielfach kaum die Ressourcen oder das Knowhow, eine wirklich sichere IT-Landschaft zu realisieren. In dieser Arbeit soll daher mittels qualitativer Expertenbefragungen untersucht werden, wie es um das IT-Sicherheitsmanagement in KMU bestellt ist.
Experimente zur Identifikation von Schadobjekten durch systematische Sammlung von Daten zur Lokalisierung und Kommunikation
Schadprogramme wie WannaCry oder Locky sind in letzter Zeit über Sicherheitslücken einzelner Rechner in Systeme eingedrungen und haben u.a. die kompletten Daten in Unternehmensnetzwerken verschlüsselt. Wenn die Entdeckung eines Eindringens schon nicht immer ausgeschlossen werden kann, so kann zumindest versucht werden, Schädlinge frühzeitig zu entdecken. In dieser Abschlussarbeit soll daher ein Simulator entworfen werden, der ein beliebiges Netz mit dessen Akteuren und Kommunikationsvorgängen abbilden kann. In diesem Netzwerk wird sodann ein Schädling platziert und über Analysesoftware versucht, diesen Schädling anhand seines im Vergleich zu anderen Netzwerkkomponenten zumeist atypischen Verhaltens zu identifizieren.
Experimente zum Personalised Pricing
Personalised Pricing (PP) bezeichnet die personenbezogene Bepreisung eines Produktes oder einer Leistung. Das bedeutet, dass jeder Kunde für die gleiche Leistung unterschiedlich viel zahlen muss. Hierbei gibt es unterschiedliche Formen wie z.B. individuelle Preise oder individuelle Rabatte. In dieser Arbeit soll über Experimente analysiert werden, ob und inwiefern unterschiedliche PP-Formen zu unterschiedlichen Resultaten führen.
Untersuchung zum Stand des Personalized Pricing in Deutschland anhand praktischer Experimente

Personalised Pricing (PP) bezeichnet die personenbezogene Bepreisung eines Produktes oder einer Leistung. Das bedeutet, dass jeder Kunde für die gleiche Leistung unterschiedlich viel zahlen muss. In dieser Arbeit soll experimentell untersucht werden, ob in Deutschland PP von Unternehmen angewandt wird und falls ja in welchen Formen.

Automatisiertes Beschwerdemanagement – Eine empirische Untersuchung zu individualisierten vs. bausteinbasierten Antworten
Die meisten Unternehmen lassen Kundenanfragen über externe Callcenter bearbeiten. Diese werden meist nach der Anzahl der bearbeiteten Anfragen bezahlt. Daher werden bei der Bearbeitung oftmals unreflektiert Textbausteine eingesetzt, die vielfach nicht auf das geschilderte Problem eingehen. Individuelle Antworten würden zwar die Kundenzufriedenheit steigern, kosten jedoch auch viel mehr Zeit und erscheinen dadurch weniger attraktiv für die Callcenter. In dieser Arbeit soll analysiert werden, wie Antworten mit Textbausteinen im Vergleich zu einer individuellen Bearbeitung tatsächlich abschneiden.

Werden Fake News anders gelesen?
Social Media stellt die Nachrichtenberichterstattung vor neue Herausforderungen. Viele Falschmeldungen (Fake News) verbreiten sich innerhalb kürzester Zeit und lassen sich nur schwer validieren. Im Rahmen einer Eye-Tracking-Studie soll untersucht werden, ob und inwieweit Unterschiede beim Leseverhalten existieren, wenn Probanden neben validen Nachrichten auch mit Fake News konfrontiert werden.

Digitalisierung und IT-Konzepte
Entwicklung eines Online-Tools zur Entwicklung stukturierter Entity-Relationship-Modelle (SERM Builder)
Die strukturierte Entity-Relationship-Modellierung (SERM) stellt eine von Sinz (1989) entwickelte Erweiterung der Entity-Relationship-Modellierung (ERM) dar. Durch Abbildung der Existenzabhängigkeit wird bei SER-Modellen im Vergleich zu ER-Modellen die Übersicht auch bei komplexen Datenmodellen gewahrt. Es soll im Rahmen einer wissenschaftlichen Arbeit (Projekt-, Bachelor- oder Masterarbeit) ein grafisches Online-Tool entwickelt werden, mit denen Nutzer SER-Modelle durch benutzerfreundliches „Drag and Drop“ entwickeln können. Zudem soll die Möglichkeit bestehen, die entwickelten Datenmodelle mit Kommentaren zu versehen, in einem standardisierten Format (XML, JSON o.ä.) zu speichern, als SQL-DDL-Befehle zu exportieren und auszudrucken.

Internet of Things: Projekte, Anwendungspotentiale und Sicherheitsanforderungen
Internet of Things bedeutet die Vernetzung von Gegenständen mit dem Internet. Vieles, was möglich erscheint, ist jedoch nicht notwendig bzw. stiftet nur wenig Nutzen. In dieser Arbeit sollen bestehende Projekte zusammengetragen werden und deren Nutzen analysiert werden, um weitere Anwendungspotentiale des IoT zu erarbeiten. Insbesondere soll auch ein kritischer Blick auf die Sicherheit von IoT gelegt werden.

Sicherheitsprobleme und -lösungen für Smart Home Systeme
Mittlerweile gibt es für den Heimbereich zahlreiche smarte Produkte, die das Leben vereinfachen sollen. Viele dieser Produkte bergen jedoch Sicherheitsmängel, durch die ein Heim erst unsicher wird bzw. die eine Überwachung durch Dritte ermöglichen. In dieser Arbeit sollen daher Smart Home-Lösungen kritisch untersucht und hinterfragt werden.

Marktüberblick zu Cloud-Service-Anbietern. Eine Entscheidungshilfe für mittelständische Unternehmen
Cloud Services ermöglichen kleinen und mittelständischen Unternehmen den Zugriff auf IT-Dienste, die vorher für diese aufgrund begrenzter Ressourcen nicht genutzt werden konnten. Der Markt ist jedoch sehr unübersichtlich. Darüber hinaus müssen zahlreiche Vorschriften z.B. in Bezug auf den Datenschutz beachtet werden. In dieser Arbeit soll ein grundsätzlicher Marktüberblick über Cloud Service-Anbieter erstellt und eine Entscheidungshilfe zur Auswahl erarbeitet werden.

Sicherheitsanforderungen und -risiken bei der Nutzung von Cloud Services
Cloud Services besitzen zweifellos viele Vorteile wie rein nutzungsabhängige Kosten, Auswahl aus einer Vielzahl von Softwaretools etc. Bei der Nutzung solcher Services ergeben sich jedoch zahlreiche Fallstricke. Daten müssen gesichert über das Internet verschickt werden, Datenschutzrichtlinien müssen beachtet werden etc. Diese Arbeit soll die Risiken analysieren, die bei der Nutzung von Cloud Services entstehen. Zudem sollen Anforderungen erarbeitet werden, wie die Sicherheit beim Umgang mit der Cloud weiterhin gewährleistet werden kann.

Problemanalyse des stationären Einzelhandels im Hinblick auf die Digitalisierung
Der inhabergeführte, stationäre Einzelhandel (ISEH) hat seit langem mit großen Problemen zu kämpfen. Große Ketten, Discounter sowie der Internethandel setzen ihm stark zu. Ohne einen Schritt in Richtung Digitalisierung zu gehen, werden tausende Geschäfte in den nächsten Jahren und Jahrzehnten schließen und Innenstädte veröden. In dieser Arbeit soll untersucht werden, wie der aktuelle Stand der Digitalisierung des ISEHs ist, wo Verbesserungspotential zu verorten ist, welche Bereiche bereits gut aufgestellt sind. Darauf aufbauend soll ein Digitalisierungskonzept für den ISEH entworfen werden.

Kombination von Online Shops und stationären Servicecentern: Stand und Potentiale innovativer Geschäftsmodelle
Der inhabergeführte, stationäre Einzelhandel (ISEH) hat seit langem mit großen Problemen zu kämpfen. Große Ketten, Discounter sowie der Internethandel setzen ihm stark zu. Ohne einen Schritt in Richtung Digitalisierung zu gehen, werden tausende Geschäfte in den nächsten Jahren und Jahrzehnten schließen und Innenstädte veröden. In dieser Arbeit sollen innovative Funktionen (z.B. 3D-Scanner) und Geschäftsmodelle (z.B. neue Logistikdienstleistungen) zusammengetragen und evaluiert werden, mit deren Hilfe der ISEH sich der zunehmenden Konkurrenz gestärkt entgegenstellen kann.

   

 

Organisation

Wenn Sie eine Bachelor-, Master- oder Diplomarbeit schreiben möchten, schauen Sie sich zunächst in der obigen Liste nach einem für Sie interessanten Thema um. Falls Sie ein potenzielles Thema gefunden haben, können Sie sich direkt an den angegebenen Betreuer wenden. Alternativ können Sie auch eigene Themenvorschläge einbringen, die dann nach Rücksprache mit dem Lehrstuhl durchgeführt werden können. Studentische Anregungen sind uns immer herzlich willkommen.

 

Studiengänge

Alle Studierende eines Studiengangs, dessen Prüfungsordnung eine Abschlussarbeit im Fach Wirtschaftsinformatik erlaubt, können am Lehrstuhl auch eine Arbeit schreiben. Studierende der

• Wirtschaftswissenschaften

• Wirtschaftsingenieurwesen

• Wirtschaftsmathematik

• Informatik

können in jedem Fall am Lehrstuhl eine Abschlussarbeit schreiben, wobei für Studierende der Informatik ein Professor der Informatik als weiterer Gutachter vorgeschrieben ist.

 

Abschlussarbeiten in Unternehmen

Wir bieten neben den klassischen, theoretisch orientierten Abschlussarbeiten die Möglichkeit, Abschlussarbeiten in Zusammenarbeit mit Unternehemen zu bearbeiten. Die genaue Themenstellung wird dann eng mit dem Unternehmen abgestimmt. Wenn Sie bereits ein Unternehmen kennen, bei dem Sie Ihre Abschlussarbeit schreiben möchten, können Sie sich gerne diesbezüglich an einen Assistenten wenden. Da wir eng mit Unternehmen zusammen arbeiten, können wir Ihnen bei Bedarf auch ein Unternehmen vermitteln.

 

Voraussetzungen

Wünschenswert aber keine Voraussetzung sind Vorkenntnisse im Bereich der Wirtschaftsinformatik und dem jeweiligen Anwendungsgebiet. Aber auch Studierende, die während ihres Studiums keine Module aus der Wirtschaftsinformatik belegt haben, jedoch eine Abschlussarbeit in einem der o. g. Teilbereiche schreiben möchten, sind dazu eingeladen, sich über die Möglichkeiten einer Arbeit am Lehrstuhl zu informieren. Aufgrund der unterschiedlichen Forschungsgebiete der Assisenten lassen sich für viele interessierte Studierende Abschlussarbeitsthemen finden - Sprechen Sie einfach einen Assistenten an.

Sie müssen bei uns kein Seminar belegt haben, um eine Abschlussarbeit schreiben zu können.

 



Nebeninhalt

Kontakt

Wirtschaftsinformatik Sekretariat
Tel.: 0231 755-5915