Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Curriculum Vitae

WERDEGANG

    • Februar 2017: Abschluss als Bachelor of Science in Angewandter Kognitions- und Medienwissenschaft an der Universität Duisburg-Essen
    • seit April 2015: wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Techniksoziologie an der TU Dortmund
    • März 2015: Abschluss als Master of Arts in Sozialwissenschaftlicher Innovationsforschung an der TU Dortmund
    • Januar 2012: Abschluss als Bachelor of Arts in Sozialwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum

LEHRVERANSTALTUNGEN ALS WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER

    • Übung „Wissenschaftliches Arbeiten“ (Bachelor)
    • Übung zur Vorlesung „Begriffliche Grundlagen der Techniksoziologie“ (Bachelor)
    • Übung zur Vorlesung „Einführung in die Techniksoziologie“ (Master)
    • Vorlesungsvertretung "Organisationssoziologie" (Bachelor)
    • Projektseminar “Innovations- und Techniksoziologie” (Bachelor)
    • Projektseminar “Innovations- und Techniksoziologie” (Master)

LEHRVERANSTALTUNGEN AM INSTITUT FÜR OPTIONALE STUDIEN (IOS) DER UNIVERSITÄT DUISBURG-ESSEN

    • Wissens- und Ausstiegsmanagement vor dem Hintergrund des demografischen Wandels (Bachelor)
    • Chancen und Risiken zunehmender Technisierung von Wirtschaft und Gesellschaft (Bachelor), Teil des Zertifikats „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“.

FORSCHUNGSPROJEKTE 

    • TraDiLog – Transformationen von Erwerbsarbeit in mobilen sozio-technischen Systemen durch Digitalisierung und Vernetzung von Verkehr und Logistik (gefördert vom Forschungsinstitut für gesellschaftliche Weiterentwicklung - FGW).
    • MoFFa – Holistisches Modell zur Beschreibung der Aufgabenverteilung und der Aufgabenübergabe zwischen menschlichem Fahrer und Fahrerassistenzsystem beim automatisierten und vernetzten Fahren (Verbundprojekt gefördert vom BMVI).

AUSGEWÄHLTE WISSENSCHAFTLICHE VERÖFFENTLICHUNGEN

    • Potthoff, T.; Siemon, D.; Wilms, K.; Möser, S.; Hellmann, M.; Stieglitz, S.; Robra-Bissantz, S. (2018): Collaborative Service Blueprinting for Design Thinking: Evaluation of a Digital Prototype. Proceedings of the 51th Hawaii International Conference on System Sciences (HICSS), 4584-4593.
    • Hellmann, M., Schlüter, J. Weyer, J. (2018): Mobile Arbeit in der digitalen Transportlogistik. Beschäftigte im Spannungsverhältnis von Autonomie, Kontrolle und neuen Kompetenzanforderungen. In: Hartmut Hirsch-Kreinsen; Anemari Karacic (Hrsg.): Logistikarbeit in der digitalen Wertschöpfung. Perspektiven und Herausforderungen für Arbeit durch technologische Erneuerungen. Tagungsband zur gleichnamigen Veranstaltung am 05. Oktober 2017, S. 18-36.
    • Hellmann, Marco; Rempe, Sarah; Schlüter, Jan (2013): Die Katastrophe der Deepwater Horizon - Eine Ursachenforschung im Kontext der Theorie der High Reliability Organizations. Soziologisches Arbeitspapier 34/2013: 

AUSGEWÄHLTE WISSENSCHAFTLICHE KONFERENZEN UND VOTRÄGE

    • "Mobile Arbeit in der digitalen Transportlogistik”, Tagung: Arbeit und Technik revisited. Gemeinsame Frühjahrstagung der Sektionen „Arbeits- und Industriesoziologie“ und „Wissenschafts- und Technikforschung“. Wissenschaftszentrum Berlin (WZB): 12./13. April 2018.
    • "Mobile Arbeit in der digitalen Transportlogistik. Beschäftigte im Spannungsverhältnis von Autonomie, Kontrolle und neuen Kompetenzanforderungen”, Tagung: Logistikarbeit in der digitalen Wertschöpfung. Perspektiven und Herausforderungen für Arbeit durch technologische Erneuerungen. Düsseldorf: 5. Oktober 2017.
       

AUSGEWÄHLTE BETREUTE BACHELOR-/ MASTERTHESES GE

    • Förderung von Innovationen durch Veränderungen von Konzernstrukturen. (Masterthesis – Sozialwissenschaftliche Innovationsforschung - 2015)
    • Akzeptanz von Fahrerassistenzsystemen. (Bachelorthesis – Wirtschaftswissenschaften - 2016)
    • Crew-Kommunikation und Risikomanagement im Cockpit. Eine empirische Analyse von Incidents und Accidents in der Luftfahrt. (Bachelorthesis – Wirtschaftswissenschaften - 2016)
    • Einwicklung eines prämienbasierten Entgeltmodells unter Berücksichtigung von Mitarbeitermotivation und –akzeptanz. Eine Fallstudie bei Continental Automotive Dortmund. (Bachelorthesis – Wirtschaftsingenieurwesen – 2017)
    • Entreprise Gamification. Innovationsförderung durch Game Design Elemente. (Masterthesis – Sozialwissenschaftliche Innovationsforschung - 2018)
    • Fluktuation, Integration und Arbeitszufriedenheit in der Logistikbranche an den Beispielen Deutsche Post und DB Schenker. (Bachelorthesis – Wirtschaftswissenschaften - 2018)