Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

DiscGo - Teilstudie "Verbrennungsmotor"

DFG

logo_discgo

 

Governance of the Discontinuation of Socio-Technical Systems (DiscGo)

Zur Teilstudie "Verbrennungsmotor"

Laufzeit 01.11.2012-30.09.2015

Jessica Longen, Sebastian Hoffmann, Prof. Dr. Johannes Weyer, Techniksoziologie TU Dortmund  

 

Discgo_fragezeichen

Forschungsziel und -fragen

Die Arbeitsgruppe der TU Dortmund beschäftigt sich mit Bestrebungen, die auf die Minimierung der Nutzung benzingetriebener Automobile abzielen. Neben einer direkten Einschränkung der Nutzung von Automobilen mit Verbrennungsmotor zählt hierzu die Förderung von alternativen Mobilitätsmustern. Darüber hinaus nehmen auch Akteure, die im Bereich der alternativen Antriebstechnologien tätig sind, Einfluss auf die Nutzung des Verbrennungsmotors und politische Bestrebungen diese Antriebstechnologie abzulösen.

 

Vorläufige Ergebnisse

Als ersten Schritt haben wir verkehrs- und umweltpolitische Bemühungen in Frankreich, Deutschland, Großbritannien und den Niederlanden verglichen, die die Minimierung der Nutzung des Verbrennungsmotors für den Individualtransport zum Ziel hatten. Hinsichtlich dieser nationalen Entwicklungsverläufe des Policymakings zeigten sich zwischen den Ländern einige Unterschiede – zum Beispiel in Bezug auf Subventionierungen, Förderprogramme und -maßnahmen. Insgesamt zeigte der Vergleich nur geringe Tendenzen einer Reduktion der Nutzung von Automobilien mit Verbrennungsmotor. Am häufigsten fanden entsprechende Bestrebungen innerhalb der letzten Jahre statt. Sie sind häufig auf Bemühungen um „nachhaltige Mobilität“ und entsprechenden Regulationen seitens der EU zurückzuführen.

 

Tabelle_Verbrennungsmotor_deutsch

 

zum allgemeinen Projektkontext



Nebeninhalt

Kontakt

Techniksoziologie Sekretariat
Tel.: 0231 755-3436