Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

ABIDA (Big Data)

ABIDA: Assessing Big Data

gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung 

ABIDA - Logo

Prof. Dr. Johannes Weyer, Kay Cepera, Julius Konrad,  TU Dortmund  

Laufzeit: 01.03.2015 - 28.02.19


ASSESSING BIG DATA

  • Vertrauen als Grundlage für die Interaktion mit Apps
  • Potentialanalyse im Bereich der Echtzeitsteuerung von sozio-technischen Systemen durch Simulation



    Grafik 1 aktuell

     



Das interdisziplinäre Projekt, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, lotet gesellschaftliche Chancen und Risiken der Verknüpfung großer Datenmengen aus und entwirft Handlungsoptionen für Politik, Forschung und Entwicklung.



VERTIEFUNGSSTUDIE VERTRAUEN  

Welche Daten bekommen Apps von mir und was erhalte ich als Nutzer*in im Gegenzug? Warum geben wir ihnen diese Daten? Was machen sie damit? Wie sehr vertrauen wir ihren Handlungsempfehlungen? Wie stark bestimmen diese Apps unser Handeln und unser Bild der Lage?



Grafik 1 

 

























VERTIEFUNGSSTUDIE ECHTZEITSTEUERUNG 

Welche Möglichkeiten eröffnen sich durch die Erhebung von Big Data in großen sozio-technischen Systemen? Wie lässt sich insbesondere das Verkehrsnetz in Echtzeit steuern? Welche Vorteile bietet Big Data für den Verkehr der Zukunft und welche Risiken sind abzusehen?  Können erhöhte Schadstoffemissionen und Staupotenziale gesenkt werden?

 

Nähere Informationen zum Projekt ABIDA finden Sie auf der ABIDA-Homepage.

 



Nebeninhalt

Kontakt

Techniksoziologie Sekretariat
Tel.: 0231 755-3436