Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Dipl.-Soz. Heidemarie Hanekop spricht zum Thema "Kollaborative Innovations- und Produktionsformen im Web 2.0"

Der Vortrag zum Thema "Kollaborative Innovations- und Produktionsformen im Web 2.0" mit anschließender Diskussion findet am Dienstag dem 10.07.2012 von 18.00 Uhr s.t. bis 20.00 Uhr im Gebäude Emil-Figge-Str. 50 (EF50), Raum 2.512 statt.

Das Web 2.0 eröffnet grundlegend neue Möglichkeiten für die Beteiligung von Akteuren an Produktions- und Innovationsprozessen, die nicht in Unternehmens- oder Organisationskontexte eingebunden sind. Überraschenderweise findet solche Beteiligung externer Akteure im Internet tatsächlich in großer Zahl und in vielfältigen Konstellationen statt.

Heidi-Hanekop

Mit der Erklärung dieses Phänomens beschäftigen sich unterschiedliche Ansätze in der Ökonomie (Open Innovation, User Innovation, Customer Co-Creation) und in der Soziologie (Social Production, Produsing, der arbeitende Kunde), die in dem Vortrag kurz vorgestellt werden sollen. In diesen Ansätzen bleibt – so unsere These – die Dimension der Goverance solcher Kollaboration vieler unabhängiger, externer Akteure unterbelichtet. Unter Rückgriff auf Elinor Ostrom’s Konzept der kollektiven Selbstorganisation bei der Governance von Allmendegütern fokusiert der im folgenden vorgestellte Ansatz kollaborativer Innovations- und Produktionsformen im Internet auf webbasierte Formen der kollektiven Selbstorganisation in Nutzergemeinschaften und deren Verknüpfung mit unternehmensorganisierten Produktions- und Innovationsprozessen. Am Beispiel nutzergenerierter Beratungsplattformen von Unternehmen im Web wird diskutiert, wie hier Formen kollektiver Selbstorganisation und Wertschöpfungsprozesse von Unternehmen kombiniert werden.

Dipl.-Soz. Heidemarie Hanekop ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Soziologischen Forschungsinstitut an der Uni Göttingen. Gemeinsam mit Volker Wittke arbeitet sie seit den 90er Jahren an empirischen Untersuchungen über die Auswirkungen des Internet und die neue Rolle von Anwendern in Produktions- und Innovationsprozessen. (www.sofi-goettingen.de/index.php?id=132)



Nebeninhalt

Kontakt

Techniksoziologie Sekretariat
Tel.: 0231 755-3436