Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Markt und Absatz

 

Allgemeine Einordnung

Die sechsstündige Lehrveranstaltung bildet den ersten Teil des Bachelor-Moduls 2 „Markt und Absatz“. Der zweite Teil, „Präsentationstechnik“, wird im Sommersemester angeboten. Aus volkswirtschaftlicher und betriebswirtschaftlicher Sicht werden die Studienanfänger im ersten Teil mit typischen Marktprozessen, Mustern des Marktgeschehens und Vermarktungsprozessen von Produkten und Dienstleistungen vertraut gemacht.

Der volkswirtschaftliche Blick auf Markt und Absatz ist ein wettbewerbsorientierter. Er integriert Angebot und Nachfrage und damit beide Seiten von Markthandlungen. Typische Fragen, denen nachgegangen wird, sind von folgender Art: Wie schafft es der Markt, die zahllosen individuellen Produktions- und Konsumentscheidungen zu koordinieren? Inwiefern nützen Wettbewerb, Spezialisierung und Handelstätigkeit jedermann? Bei der Beantwortung spielen Begriffe eine Rolle, die für die volkswirtschaftliche Analyse grundlegend sind. Dazu gehören z. B. Opportunitätskosten, Entscheidungen nach dem Marginalprinzip, Allokation und Distribution, Effizienz und Verteilungsge-rechtigkeit.

Der betriebswirtschaftliche Blick auf Markt und Absatz erfolgt über eine Einführung in das Marketing. Aus Sicht von Unternehmen wird erarbeitet, wie an die Planung von Vermarktungsprozessen herangegangen, wie Marktforschung betrieben wird, mit welchen Instrumenten die Marktbearbeitung erfolgt und schließlich, wie die Effizienz der Marketingaktivitäten überprüft wird. Anhand von Beispielen, kurzen Fallstudien, Videofilmen etc. wird demonstriert, wie Unternehmen Grundkonzepte und Methoden des Marketings anwenden. Auch typische Einsatzgebiete der Marketingtechnik im Nonprofit-Bereich werden vorgestellt.

 

 

Lehrziele

  • Einführung in die Begriffswelt (Terminologie) im Bereich Markt und Absatz aus volkswirtschaftlicher und betriebswirtschaftlicher Sicht
  • Die Erkenntnis, dass der Markt bei funktionierendem Wettbewerb eine effiziente Verwendung knapper Ressourcen verspricht.
  • Wissen um die Bedeutung von Markt- und Vermarktungsprozessen für Unternehmen
  • Fähigkeit zum Umgang mit ausgewählten Analysenmethoden des Marktgeschehens, grundlegenden Methoden der Marketingplanung und Marketingforschung

         

Literatur

  • Homburg, Christian (2017): Grundlagen des Marketingmanagements: Einführung in Strategie, Instrumente, Umsetzung und Unternehmensführung, Gabler Verlag, 6. Auflage; Foliensatz der Vorlesung

 


Weitere Veranstaltungen des Moduls Markt und Absatz im Wintersemester

  • Markt und Wettbewerb: Wird von der Juniorprofessur Volkswirtschaftslehre von JProf. Dr. Lars Metzger betreut (Beginn: 09.10.2018 – 12:15 Uhr im Audimax).

 

Prüfungen

Die beiden Veranstaltungen Marketing und Markt und Wettbewerb werden durch eine benotete Modulprüfung in Form einer gemeinsamen Klausurarbeit (Dauer 90 Minuten) abgeschlossen. Anfang Dezember werden Musterbeispiele für Prüfungsfragen zur Verfügung gestellt.

Für Studierende aus anderen Fachbereichen bzw. in anderen Studiengängen richten sich die Prüfungsmodalitäten nach den jeweils gültigen Nebenfachvereinbarungen, die z.T. gegenwärtig überarbeitet werden. Nähere Informationen erhalten Sie bei der Studienberatung Ihres Fachbereichs/Studiengangs.

 

 

Eine Anmeldung zur Veranstaltung über das LSF ist nicht möglich. Alle Unterlagen zur Veranstaltung finden Sie im Moodle-Arbeitsraum „Modul 2 - Marketing - WS1819“ (lsf-M2-18_2).

Zeit und Ort

Die Einführung und die Vorstellung der Lehrenden findet am 17.10.18 10.15-11.45 Uhr im Audimax statt.

(Achtung: Die Vorlesung Markt und Wettbewerb beginnt bereits am 09.10.2018)

 

Beginn der Übungen:  22.10.2018 (Ablaufplan der Veranstaltung auf der rechten Seite bei Downloads oder im Moodle-Arbeitsraum)

Beginn der Vorlesung: 24.10.2018, 10:15 bis 11:45, Audimax ODER 12:15 bis 13:45, HG II HS 6

Übungstermine:

  • Montag, 10:15 bis 11:45, M/E 29
  • Dienstag, 16:00 bis 17:30, HGII HS 7
  • Mittwoch, 16:00 bis 17:30, C / HS 1

Bei den Übungen handelt es sich um alternative Termine, die in einem zweiwöchentlichen Rhythmus wiederholt werden. Das bedeutet, dass in einem Zeitraum von zwei Wochen sechs inhaltsgleiche Übungen angeboten werden. Studierende besuchen nur eine dieser Übungen, also eine 90-minütige Übung alle zwei Wochen.

 


Nebeninhalt

Kontakt

Dr. Andreas Kessenbrock
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Tel.: 0231 755-8316

 


Veranstaltungs-
materialien

Die Materialien für diese Veranstaltung finden Sie im Moodle-Arbeitsraum „Modul 2 - Marketing - WS1819“ (lsf-M2-18_2).


Downloads