Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Neujahrssymposium 2012

Im Jahre 2012 konnte Prof. Andreas Liening den Bundeskanzler a. D. der Bundesrepublik Deutschland, Herrn Gerhard Schröder, als Gastredner für das Neujahrssymposium gewinnen. Er sprach im vollbesetzten Audimax der Technischen Universität Dortmund vor Studierenden und Dortmunder Schülerinnen und Schülern über die „Perspektiven und Herausforderungen für Deutschland und Europa in einer globalisierten Welt“. Die Liste der Persönlichkeiten aus Dortmund, NRW und Deutschland, die der Einladung von Prof. Liening Folge leisteten, ist lang: Spitzenpolitiker aus Bund und Land, der Oberbürgermeister der Stadt Dortmund, die Rektorin der Technischen Universität Dortmund sowie die Professorenschaft der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät, der Polizeipräsident der Stadt Dortmund, Vertreter der Industrie- und Handelskammer sowie eine Vielzahl von Schulleitern aus Dortmunder Schulen besuchten waren zu Gast an der Technischen Universität Dortmund, um die Rede des Altkanzlers der Bundesrepublik Deutschland zu verfolgen.

symposiumGerhard Schröder, geboren 1944, war von 1990 bis 1998 Ministerpräsident Niedersachsens und von 1998 bis 2005 Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. In seiner Rede an der TU Dortmund ging er vor allem auf die Herausforderungen für Europa durch die Eurokrise ein. Dabei skizzierte er eine Reform-Agenda für Europa, um den Euro zu stabilisieren, Wachstum zu erzeugen und die Wettbewerbsfähigkeit der Mitgliedsstaaten zu verbessern. Der Altkanzler forderte zudem einen Schritt zu einer „wirklichen politischen Union“ mit gemeinsamer Finanz-, Wirtschafts- und Sozialpolitik. Trotz der aktuellen Schwierigkeiten zeigte sich Schröder davon überzeugt, dass Europa große Zukunftschancen habe.

symposiumDie TU Dortmund hat das Neujahrssymposium der Ökonomischen Bildung gemeinsam mit dem Stadtgymnasium Dortmund initiiert. Ziel ist es, die Ökonomische Bildung junger Menschen zu stärken. „Die Ökonomische Bildung liegt uns in Dortmund sehr am Herzen“, sagt Initiator Prof. Andreas Liening vom Lehrstuhl Entrepreneurship und Ökonomische Bildung. Neben der Lehramtsausbildung im Fach Wirtschaft betreibt der Lehrstuhl eine Vielzahl von Projekten zur Verankerung der Ökonomischen Bildung: Dazu gehört die Junior Business School für Schülerinnen und Schüler, die 2010 als UNESCO-Weltdekadenprojekt ausgezeichnet wurde. Ebenfalls zu nennen ist in diesem Kontext die Entrepreneurship School für Gründungsinteressierte an der TU Dortmund.

   

Stimmen zum Symposium 2012

Westfalen heute, 31.01.2012

Der Westen, 27.01.2012

Der Westen, 02.01.2012

 

Impressionen

Foto1-S

Foto7-S

Foto8-S

Foto2-S

Foto3-S

Foto6-S

Foto4-S

Foto5-S

 

Video von DO1.TV

(direkter Link zum Video)