Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

  • Deutsche Medien LEO+

Hauptinhalt

Publikationen

    I. Bücher / Monographien

   II. Journalbeiträge / Aufsätze (peer reviewed)

  III. Journalbeiträge / Aufsätze (nicht peer reviewed)

  IV. Zeitungsartikel

  V. Beiträge in Sammelbänden / Festschriften

  VI. Konferenzbeiträge und Reports

  VII. Lehrbücher / Studienbriefe / Schulbücher

  VIII. Beiträge in Lexika

  IX. Herausgeberschaften (ausgewählte Abschlussarbeiten)

   X. Entwickelte Computerprogramme / -simulationen

I. Ausgewählte Bücher und Monographien (seit 2012)

  1. Liening, Andreas (2019): Ökonomische Bildung - Grundlagen und neue synergetische Ansätze. 2. Aufl. Wiesbaden, Springer Verlag.
  2. Liening, Andreas (2017): Komplexität und Entrepreneurship. Wiesbaden, Springer Verlag.
  3. Liening, Andreas (2012). Wissenschaftlich arbeiten - aber wie? Studienhilfe zum Erstellen wissenschaftlicher Arbeiten. Vollständig überarbeitete Neuauflage. Münster, Wisoco Verlag.

II. Ausgewählte Journalbeiträge / Aufsätze (peer reviewed, seit 2007)

  1. Haarhaus, Tim, Jan-Martin Geiger & Andreas Liening (2019): Symptoms of Complexity in an Entrepreneurial Ecosystem. Frontiers of Entrepreneurship Research, 39.
  2. Liening, Andreas, Tim Haarhaus & Jan-Martin Geiger (2018): The Influence of Digitalization on Emergent Processes of Entrepreneurial Ecosystems – a Complexity Science Perspective. Proceedings of the International Conference on Information Systems [ICIS].
  3. Geiger, Jan-Martin, Maximlian Schimanski, Ronald Kriedel & Andreas Liening (2018): Amazon, Uber & Co. – Die Macht digitaler Plattformen. In: Unterricht Wirtschaft + Politik, 04/2018, 34-41.
  4. Geiger, Jan-Marin, Andreas Liening & Maximilian Schimanski (2017): Ein Markt unter Strom. Deutsche Automobilhersteller und die Entscheidung für Elektromobilität. Unterricht Wirtschaft + Politik, 4, S. 42-47.
  5. Geiger, Jan-Martin, Andreas Liening & Ute Meretz (2017): Systematisierung deutschsprachiger Studien zur Kompetenzerhebung im Bereich financial literacy. Zeitschrift für Ökonomische Bildung, 05/2017, S. 72-93.
  6. Schimanski, Maximilian, Till Sender & Andreas Liening (2017): Ökonomische Unterrichtsexperimente – Kriteriengeleitete Konstruktion und empirische Evaluation. Zeitschrift für Ökonomische Bildung, 05/2017, S. 1-25.

  7. Liening, Andreas, Jan-Martin Geiger, Ronald Kriedel & Till Sender (2016): Treshold Concepts in Entrepreneurship Education. Frontiers of Entrepreneurship Research. 

  8. Liening, Andreas (2014): Synergetics – Fundamental Attributes of the Theory of Self-organization and its Meaning for Economics. Modern Economy, S. 841 - 847.
  9. Mittelstädt, Ewald, Till Sender & Andreas Liening (2014): Ein Schönheitswettbewerb als Unterrichtsexperiment. In: Unterricht Wirtschaft + Politik, 4 (Jg. 2014) 2, S. 26-30.
  10. Liening, Andreas, Guido Strunk & Ewald Mittelstädt (2013). Transitions between lower and higher level management learning in times of crisis. Experimental study based on the theories of nonlinear dynamic systems within a business simulation game. In: Nonlinear Dynamics, Psychology, and Life Sciences 17(4), S. 517-541.
  11. Liening, Andreas (2013): Growth Theory and Endogenous Human Capital Development: A Contribution to the Theory of Complex Systems. In: Theoretical Economics Letters 3(2), S. 96-104.
  12. Liening, Andreas (2013). Econoplexity: About the breakdown of Laplace's world view and the pretence of knowledge in economics." Modern Economy 4(4): 305 - 319.
  13. Kricks, Kristina, Ewald Mittelstädt & Andreas Liening (2013): Schwellenkonzepte und Phänomenografie. Explorative Studie zur Messung von Unterschieden im ökonomischen Verstehen. Zeitschrift für ökonomische Bildung, 02/2013, S. 17-41.
  14. Liening, Andreas, Ewald Mittelstädt & Till Sender (2013): The Beauty-Contest-Game – Wirtschaftsdidaktische Lerndiagnostik mit Hilfe eines spieltheoretischen Unterrichtsexperiments. In: Zeitschrift für ökonomische Bildung, 01/2013, S. 27-43.
  15. Liening, Andreas & Ewald Mittelstädt (2009). Intellectual Capital Reporting in Educational Management – A Complexity Scientific Approach to Educational Management. The International Journal of Learning 16(7): 15 - 26.
  16. Liening, Andreas, Ewald Mittelstädt & Claudia Wiepcke (2008). "Blended Learning approach for self organized learning." International Journal of Asian Women 24(4): 21-41.
  17. Liening, Andreas, Ewald Mittelstädt & Claudia Wiepcke (2007). RETURN: Employabiliy and E-Learning - Start working effectively after parental leave. In: The International Journal of Learning. Vol. 14, Nr. 2, S.63-72.

III. Ausgewählte Journalbeiträge / Aufsätze (nicht peer reviewed, seit 1996)

  1. Liening, Andreas (2011). Kompetenzziele für das allgemein bildende Fach „Wirtschaft / Ökonomie“ in der Sekundarstufe I – Ein gemeinsamer Vorschlag nordrhein‐westfälischer Hochschullehrer für Ökonomische Bildung. Dortmunder Beiträge zur Ökonomischen Bildung, Dortmund.
  2. Liening, Andreas; Zardini, Sabrina (2011): Fallstudien zur ökonomischen Bildung. In: Unterricht Wirtschaft + Politik, 2. Jg., Heft 2, S. 55.
  3. Liening, Andreas; Mittelstädt, Ewald (2011). RuhrCCC und WidaWiki – Multiple Loop Learning in der Wirtschaftslehre. In: Journal Hochschuldidaktik. 1/2011: S. 5 – 8.
  4. Liening, Andreas, Ewald Mittelstädt & Claudia Wiepcke (2007): Blended Learning bei der Sparkasse Herford zum erfolgreichen Wiedereinstieg nach der Elternzeit. In: Hohenstein, Andreas; Wilbers, Karl (Hg.): Handbuch E-Learning, Expertenwissen aus Wissenschaft und Praxis, Neuwied.
  5. Liening, Andreas, Ewald Mittelstädt & Claudia Wiepcke (2005). "Kompetenzleitbild für das wirtschaftswissenschaftliche Lehramt am Berufskolleg." Dortmunder Beiträge zur Ökonomischen Bildung 4.
  6. Liening, Andreas & Carsten Paprotny (2005). "Fallstudienarbeiten in der Ökonomischen Bildung." Dortmunder Beiträge zur Ökonomischen Bildung 4.
  7. Liening, Andreas (2005). "Wissensbilanzierung zur Management-Transmission in der Hochschule." Dortmunder Beiträge zur Ökonomischen Bildung 9.
  8. Liening, Andreas (2005). "Empirische Untersuchung des Einsatzes des computergestützten Business Game "Campus Career Competition"." Dortmunder Beiträge zur Ökonomischen Bildung 10.
  9. Liening, Andreas (2005). "Empirische Untersuchung des Einsatzes des computergestützten Business Game "Campus Career Competition"." Dortmunder Beiträge zur Ökonomischen Bildung 10.
  10. Liening, Andreas; Wiepcke, Claudia (2004). „Blended Learning als Katalysator für Gender Mainstreaming.“ Dortmunder Beiträge zur Ökonomischen Bildung 5.
  11. Liening, Andreas (2004). "Über die Bedeutung der Ökonomischen Bildung." Dortmunder Beiträge zur Ökonomischen Bildung 3.
  12. Liening, Andreas, Susanne Kowalski & Carsten Paprotny (2004). "Nutzungspotenziale von Lernplattformen. Eine vergleichende Bestandsaufnahme in Informatik und Wirtschaftswissenschaft." Dortmunder Beiträge zur Ökonomischen Bildung 4.
  13. Liening, Andreas (1999). Abi und was dann? Konzepte der Arbeitslehre zur Berufswahlvorbereitung und praktische Hinweise. In: Arbeiten und Lernen. Wirtschaft 36 (8), S. 37-43.
  14. Krafft, Dietmar & Andreas Liening (1997). Ökonomie als Beitrag zur akademischen Berufsbildung? In: Beinke, Lothar; Richter, Heike; Wiegand, Ulrich (Hg.): Didaktik der Berufs- und Arbeitswelt, Heft 1-2.
  15. Liening, Andreas (1996). Neue Informationstechnologien und deren Bedeutung für Unternehmen und Verbraucher. Thema einer Unterrichtseinheit. In: Arbeiten und Lernen. Wirtschaft 21 (6), S. 36-46.

IV. Ausgewählte Zeitungsartikel

  1. Liening, Andreas (2011). E-Learning in der Ökonomischen Bildung. In: Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ ) 12/2011: 32 - 38.
  2. Krafft, Dietmar & Andreas Liening (1999). Neue Perspektiven für den Lernenden - Multimedia in der Weiterbildung. In: „Chance Weiterbildung“ - Eine Verlagsbeilage der Frankfurter Allgemeinen Zeitung 1. März.

V. Ausgewählte Beiträge in Sammelbänden / Festschriften

  1. Liening, Andreas, Jan-Martin Geiger, Tim Haarhaus & Ronald Kriedel (2019): Entrepreneurship Education und Industrie 4.0 aus hochschuldidaktischer Perspektive. In: Dany, S./Haertel, T./Terkowsky, K./Heix, S. (Hrsg.): Die vierte industrielle Revolution und ihre Herausforderungen für die Hochschullehre. Bielefeld: wbv.
  2. Geiger, Jan-Martin, Ronald Kriedel & Andreas Liening (2018): "Präkonzepte", "Fehlkonzepte", "Schwellenkonzepte" - Zur Wirkung und Wirksamkeit wirtschaftsdidaktischer Lernarrangementes. In: Holger Arndt (Hrsg. im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Ökonomische Bildung): Ökonomische Bildung. Wochenschau Verlag Schwalbach im Ts..
  3. Liening, Andreas, Maximilian Schimanski & Till Sender (2018): Zur Lernwirksamkeit spielerischer Lernsituationen in der Ökonomischen Bildung. In: Holger Arndt (Hrsg. im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Ökonomische Bildung): Ökonomische Bildung. Wochenschau Verlag Schwalbach im Ts..
  4. Geiger, Jan-Martin, Ronald Kriedel & Andreas Liening (2017): Zur Interdisziplinarität unternehmerischen Denken und Handelns. In: Holger Arndt (Hrsg. im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Ökonomische Bildung): Perspektiven der Ökonomischen Bildung. Wochenschau Verlag Schwalbach im Ts., 210 - 219.
  5. Liening, Andreas, Jan-Martin Geiger, Ronald Kriedel & Waldemar Wagner (2016): Complexity & Entrepreneurship: Modelling the process of Entrepreneurship Education through the Theory of Synergetics. In: Berger, Elisabeth & Kuckertz, Andreas (Hrsg.): Complexity in Entrepreneurship, Innovation and Technology Research. Applications of Emergent and Neglected Methods. Wiesbaden: Springer Verlag.
  6. Liening, Andreas, Jan-Martin Geiger, Ronald Kriedel, Cornelius Lahme, Till Sender & Waldemar Wagner (2016): Synergetische Ökonomische Bildung – Theoriebildung und praktische Einbettung am Beispiel des Dortmunder Modells der Entrepreneurship Education. In: Arndt, Holger (Hrsg.): Das Theorie-Praxis-Verhältnis in der Ökonomischen Bildung. Schwalbach, Ts.: Wochenschau Verlag.
  7. Liening, Andreas, Jan-Martin Geiger, Ronald Kriedel & Till Sender (akzeptiert, 2016): Schwellenkonzepte in  der Entrepreneurship Education – ein Identifizierungsansatz anhand von Denkrichtungen und Praxisfeldern. In: Bijedic, Teita, Ebbers, Ilona & Halbfas, Brigittte: Entrepreneurship Education. Begriff – Theorie – Verständnis.
  8. Mittelstädt, Ewald, Till Sender & Andreas Liening (2016): Theorie und Praxis der technologieorientierten Lerndiagnostik in der Ökonomischen Bildung. In: Arndt, Holger (Hrsg.): Das Theorie-Praxis-Verhältnis in der Ökonomischen Bildung. Schwalbach, Ts.: Wochenschau Verlag.
  9. Liening, Andreas, Jan-Martin Geiger & Kerstin Vogler (2015): Interesse als  Grundlage kognitiver Aktivierung. Welche Faktoren fördern die Aufmerksamkeit von Schülerinnen und Schülern hinsichtlich Ökonomischer Bildung? In: Arndt, H. (Hrsg.). Kognitive Aktivierung in der Ökonomischen Bildung. Schwalbach/Ts., Wochenschau Verlag, S. 88–102.
  10. Liening, Andreas, Ronald Kriedel & Waldmar Wagner (2015): Die Entrepreneurship School – Ein EXIST-Projekt im Rahmen von tu>startup. In: Teichert, Jörg, Ofianka, Roland & Jendrosch, Annette (Hrsg.): Universitäre Gründungsförderung. Abläufe, Akteure, Erfolge, S. 145-155. Münster, New York: Waxmann.
  11. Strunk, Guido, Michael Rose, Till Sender, Waldemar Wagner & Andreas Liening (2015): Kognitive Aktivierung als Prozess. In: Arndt, H. (Hrsg.). Kognitive Aktivierung in der Ökonomischen Bildung. Schwalbach/Ts., Wochenschau Verlag, S. 60-74.
  12. Liening, Andreas (2014): Synergetische Wirtschaftsdidaktik: Ein kraf(f)tvoller Ansatz für die Ökonomische Bildung. In: Christian Müller, Hans Jürgen Schlösser, Michael Schuhen und Andreas Liening (Hrsg.). Bildung zur sozialen Marktwirtschaft. Festschrift zum 80. Geb. von Dietmar Krafft. Stuttgart, Lucius & Lucius, S. 55-74.
  13. Mittelstädt, Ewald, Kerstin Vogler & Andreas Liening (2014): Delphi-Studie "Leitbild Netzwerk Finanzkompetenz NRW". In: Retzmann, Thomas (Hrsg.): Ökonomische Allgemeinbildung in der Sekundarstufe I und Primarstufe. Schwalbach/Ts., Wochenschau Verlag. S 32-42.
  14. Liening, Andreas & Sabrina  Zardini (2013). Chancen einer situationsorientierten Ökonomischen Bildung. In: Retzmann, T. (Hrsg.). Ökonomische Allgemeinbildung in der Sekundarstufe II. Schwalbach/Ts., Wochenschau Verlag, S. 275-288.
  15. Liening, Andreas (2012): Synergetik - Die Theorie der Selbstorganisation und ihre Bedeutung für die Wirtschaftswissenschaft. In: Schuhen, Michael; Wohlgemuth, Michael;  Müller, Christian (Hrsg.): Soziale Marktwirtschaft und Ökonomische Bildung. Festschrift für Prof. Dr. Hans-Jürgen Schlösser. Stuttgart, Lucius & Lucius.
  16. Liening, Andreas, Ewald Mittelstädt & Guido Strunk (2012): Ist unternehmerische Kompetenz messbar? Komplexitätswissenschaftliche Ansätze zur Kompetenz-messung in Unternehmensplanspielen. In: Retzmann, T. (Hrsg.). Entrepreneurship und Arbeitnehmerorientierung. Schwalbach/Ts., Wochenschau Verlag, S. 39-49.
  17. Liening, Andreas & Ewald Mittelstädt (2011). Innovative Instrumente zur anreizkompatiblen Selbstorganisation von Wissenschaft - Die Wissens-bilanzierung. Ewald Johannes Brunner, Wolfgang Tschacher & Karsten Kenlies (Hrsg.). Selbstorganisation von Wissenschaft. Jena, IKS Garamond: 179 - 198.
  18. Liening, Andreas & Martin Kirchner (2011). Computergestützte Planspiele. In: Thomas Retzmann (Hrsg.). Methodentrainings für den Ökonomieunterricht. Schwalbach am Taunus, Wochenschau.
  19. Liening, Andreas & Ewald Mittelstädt (2011). Börsen-Planspiele - Leuchttürme oder Irrlichter der Finanziellen Allgemeinbildung? Thomas Retzmann (Hrsg.). Finanzielle Bildung in der Schule. Schwalbach/Ts., Wochenschau Verlag: 99 - 114.
  20. Liening, Andreas, Martin Kirchner & Ewald Mittelstädt (2011). Wikis als wirtschaftsdidaktische Methode. In: Thomas Retzmann (Hrsg.). Methodentrainings für den Ökonomieunterricht. Schwalbach am Taunus, Wochenschau.
  21. Liening, Andreas & Ewald Mittelstädt (2008). Wissensbilanzierung im Bildungsmanagement für eine deregulierte Professionalität im Berufsfeld Ökonomischer Bildung. In: Seeber, Güther (Hg.): Forschungsfelder der Wirtschaftsdidaktik. Schwalbach/Ts, Deutsche Gesellschaft für Ökonomische Bildung. 
  22. Liening, Andreas (2008). Humankapital und Wirtschaftswachstum - Endogenisierung der Humankapitalbildung in nicht-linearen Wachstums-modellen. In: Loerwald, Dirk; Wiesweg, Maik; Zoerner, Andreas (Hg.): Ökonomik und Gesellschaft. Festschrift zum 65. Geburtstag von Prof. Dr. Gerd-Jan Krol. Wiesbaden, 394-413.
  23. Liening, Andreas, Ewald Mittelstädt & Claudia Wiepcke (2006). Prototyp Wirtschaftslehrer - Kompetenzleitbild für die Lehrerausbildung an allgemeinbildenden Schulen. In: Weitz, Bernd O. (Hg.): Kompetenzentwicklung, -förderung und -prüfung in der ökonomischen Bildung, Bergisch Gladbach: Hobein, S. 111-143.
  24. Liening, Andreas (2006). iLearning – Ein synergetischer Ansatz zum selbstorganisierten Lernen im Rahmen ökonomischer Bildung. Selbstorganisation Managen. Beiträge zur Synergetik der Organisation. E. Brunner, T. Meynhardt. Münster, New York, München, Berlin, Waxmann: 179–205
  25. Liening, Andreas & Ewald Mittelstädt (2005). Praxis-Statement Sparkassenorganisation: Return - Wiedereinstieg mit Erfolg. In: Andreas Hohenstein, Karl Wilbers (Hrsg.): Handbuch-Gruppe 06 - "Personalentwicklung durch eLearning unterstützen".
  26. Liening, Andreas (2004). Die Bedeutung der ‚Neuen Medien’ in der Didaktik der Wirtschaftswissenschaft unter besonderer Berücksichtigung der Darstellung ‚Neuer Technologien’. In: Schlösser, Hans Jürgen (Hg.): Anforderungen der Wissensgesellschaft: Informationstechnologien und Neue Medien als Herausforderungen für die Wirtschaftsdidaktik. Deutsche Gesellschaft für ökonomische Bildung, Bergisch Gladbach, S. 1-61.
  27. Liening, Andreas (2002). Der Euro - über die Schwierigkeiten einer neuen Währung. In: Schlösser, Hans-Jürgen (Hg.): Deutsche Gesellschaft für ökonomische Bildung - Der Euro. Bergisch Gladbach.
  28. Liening, Andreas (2001). Arbeit und Beruf - Eine problemorientierte Einführung. In: Schlösser, Hans Jürgen (Hg.): Stand der Entwicklung der ökonomischen Bildung. Deutsche Gesellschaft für Ökonomische Bildung, Bergisch Gladbach, S. 101-116.
  29. Liening, Andreas (2000). Didaktische Innovationen in der Hochschullehre - Objektorientierung als nachhaltiger Ansatz zur Entwicklung computergestützter ökonomischer Planspiele. Handbuch Hochschullehre. Berlin.
  30. Liening, Andreas (1999). Didaktische Innovationen - Neue Ansätze zur Entwicklung computergestützter ökonomischer Planspiele. In: Krol, Gerd-Jan; Kruber, Klaus-Peter (Hg.): Die Marktwirtschaft an der Schwelle des 21. Jahrundert - Neue Aufgaben für die ökonomische Bildung? Bergisch Gladbach: Hobein-Verlag, 213-260.
  31. Liening, Andreas (1999). Berufswahlunterricht an Gymnasien - Besinnung auf die Konzepte in der Arbeitslehre. In: Beinke, Lothar; Richter, Heike; Wiegand, Ulrich (Hg.): Didaktik in der Berufs- und Arbeitswelt.
  32. Liening, Andreas (1999). Ökonomische Bildung. Herausforderungen an die Zukunft. In: Grob, Heinz Lothar (Hg.): Ökonomische Bildung im Medienzeitalter. Münster, Hamburg: LIT Verlag.
  33. Liening, Andreas (1998). Innovationen wagen. Neue Wege der ökonomischen Hochschulbildung. In: Kruber, Klaus-Peter (Hg.): Herausforderung für die ökonomische Bildung. Bergisch Gladbach, Deutsche Gesellschaft für ökonomische Bildung.
  34. Liening, Andreas (1996). Moralische Erziehung im Wirtschaftsunterricht. In: Bundesfachgruppe für Ökonomische Bildung (Hg.): Ethik und Ökonomische Bildung. Bergisch Gladbach.

VI. Ausgewählte Konferenzbeiträge und Reports

  1. Liening, Andreas & Ronald Kriedel (2013): Entrepreneurship & Synergetic – The Entprepreneurship-School. Developments in Economics Education conference 2013 – Economics Network.
  2. Liening, Andreas & Ewald Mittelstädt (2009). Wissensbilanzierung in KMU. Mit Hilfe des intellektuellen Kernkapitals durch die Finanzkrise steuern. In:  Tagungsband zur Konferenz: Dortmunder Forum Technisches Management 1 (Supply Chain Management im Mittelstand): 438 - 443.
  3. Liening, Andreas & Ewald Mittelstädt (2009). iReturn – A synergetic approach for self organized learning - Start working effectively after parental leave -. Proceedings 10th International Conference on Human Resource Development: HRD – Complexity and Imperfection, Newcastle (UK).
  4. Liening, Andreas & Martin Kirchner (2009). iMobile – A synergetic approach for self organized learning. WAEL'09, Umea.
  5. Liening, Andreas & Martin Kirchner (2009). „e-learning pathway“ - A new approach to ensure sustainability for learners and developers –. WAEL'09, Umea.
  6. Liening, Andreas & Gerburga Emmerich (2009). Economic aspects of Biomedia. WAEL'09, Umea.
  7. Liening, Andreas; Mittelstädt, Ewald; Wiepcke, Claudia (2008). Enhancing employability of non-business graduates by economic education as a part of extracurricular studies. In: 6th International Conference on Management, Athens, Athens Institute for Education and Research.
  8. Liening, Andreas (2003). Multimediale Informationstechnologien für Klein- und mittlere Unternehmungen. In: Liening, Andreas (Hg.): Forschungs- und Arbeitsberichte des Institute for Distance Learning and Further Education (IDF). Gummersbach.
  9. Liening, Andreas (2000). Multimediale Informationstechnologien. Abschluss-bericht zu einem Projekt für mittelständische und kleine Unternehmen zum Webauftritt im Internet. Gummersbach.
  10. Liening, Andreas, Dietmar Krafft, Jürgen Schlösser & Friedrich Wilke (1992). Abschlussbericht der wissenschaftlichen Begleituntersuchung des Modellversuchs DACH - Datenverarbeitung am Computer zu Hause. Münster.

VII. Ausgewählte Lehrbücher / Studienbriefe / Schulbücher (seit 2000)

  1. Liening, Andreas & Sabrina Zardini (2011). Materialien zur Ökonomischen Bildung: Fallstudien zur Betriebswirtschaftslehre. Cornelsen, Berlin.
  2. Liening, Andreas & Ewald Mittelstädt (2010). Verhaltensökonomische Theorie der Börse. Behavioral Business Gaming. Hagen, Institut für Verbundstudien NRW.
  3. Liening, Andreas & Sabrina Zardini (2008). Unternehmensführung und strategisches Management. Wuppertal, BARMER Akademie.
  4. Liening, Andreas & Ewald Mittelstädt (2008). Wissensmanagement. Wuppertal, BARMER Akademie.
  5. Liening, Andreas & Carsten Paprotny (2007). Materialien zur Ökonomischen Bildung: Fallstudien zum Rechnungswesen. Berlin, Cornelsen.
  6. Liening, Andreas (2007). Analysis I: Folgen und Funktionen, Hagen, Institut für Verbundstudien NRW.
  7. Liening, Andreas (2006). Lineare Algebra I: Vektoren und Vektorräume. Hagen, Institut für Verbundstudien NRW.
  8. Liening, Andreas (2006). Lineare Algebra II: Matrizen und Determinanten. Hagen, Institut für Verbundstudien NRW.
  9. Liening, Andreas (2006). Lineare Algebra III: Lineare Gleichungssysteme. Hagen, Institut für Verbundstudien NRW.
  10. Liening, Andreas (2005). Algebraische Strukturen. Hagen, Institut für Verbundstudien NRW.
  11. Liening, Andreas (2005). Einführung in die Mathematik mit Beispielen, Geschichten und Hintergründen. Hagen, 2. Auflage, Institut für Verbundstudien NRW.
  12. Liening, Andreas (2004). Analysis II: Stetigkeit und Differenzierbarkeit. Hagen, Institut für Verbundstudien NRW.
  13. Liening, Andreas (2004). Analysis III: Differentialrechnung. Hagen, Institut für Verbundstudien NRW.
  14. Liening, Andreas (2004). Analysis IV: Integralrechnung. Hagen, Institut für Verbundstudien NRW.
  15. Liening, Andreas (2002). Weiterbildungsprojekt "Multimediale Informationstechnologien" - Eine empirische Untersuchung. Münster.
  16. Liening, Andreas (2002). Kostenrechnung: Teilkostenrechnung, Plankostenrechnung und betriebswirtschaftliche Kennzahlen. Hagen, 2. Auflage, Institut für Verbundstudien NRW.
  17. Liening, Andreas (2002). Kostenrechnung: Vollkostenrechnung - Von der Kostenarten bis zur Kostenträgerrechnung. Hagen, 2. Auflage, Institut für Verbundstudien NRW.
  18. Liening, Andreas (2002). Finanzbuchhaltung. Kontenrahmen und spezielle Buchungen. Hagen, 2. Auflage, Institut für Verbundstudien NRW.
  19. Liening, Andreas (2002). Einführung in die Finanzbuchhaltung. Von der Eröffnungs- bis zur Schlussbilanz. Hagen, 2. Auflage, Institut für Verbundstudien NRW.
  20. Liening, Andreas (2002). Einführung in das Rechnungswesen mit Fallstudien, Beispielen und Hintergründen. Hagen, 2. Auflage, Institut für Verbundstudien NRW.
  21. Krafft, Dietmar & Andreas Liening (2001). Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Rechnungswesen, Teil I+II. Wuppertal, Barmer Akademie.
  22. Liening, Andreas (2001). Arbeitsmethodik im Fernlehrgang. München.
  23. Liening, Andreas (2000). Neuere Entwicklungen im Rechnungswesen: Vom Shareholder Value-Ansatz über Prozeßkostenrechnung bis hin zu Balanced Scorecards. Hagen, Institut für Verbundstudien NRW.

VII. Ausgewählte Beiträge in Lexika

  1. Liening, Andreas (2010). Computergestütztes Lernen. In: Hermann May (Hrsg.). Lexikon der Ökonomischen Bildung. München, 2. Auflage, Hermann May: S. 156-162.
  2. Liening, Andreas (2010). Ökonomische Chaostheorie. In: Hermann May (Hrsg.). Lexikon der Ökonomischen Bildung. München, 2. Auflage, S. 153- 56.

IX. Herausgeberschaften (ausgewählte Abschlussarbeiten)

  1. Oleksy, Marius (Autor), Andreas Liening & Ewald Mittelstädt (Hrsg.) (2013). Die Erwartungskonformität des Deutschen Aktienindex (DAX) im Spiegel makroökonomischer Entwicklungen. Bremen, Europäischer Hochschulverlag.
  2. Mittelstädt, Ewald (Autor), Andreas Liening (Hrsg.) (2011). Ökonomische Schulentwicklung. Wissensbilanzierung zum angemessenen Umgang mit Komplexität - Modellierung, Fallstudie und Analyse unter besonderer Berücksichtigung der Verhaltensökonomik und der Theorien Komplexer Systeme. Frankfurt a. M., Berlin, New York, Oxford. Lang Verlag.
  3. Strunk, Guido (Autor), Andreas Liening (Hrsg.). (2009). Die Komplexitätshypothese der Karriereforschung. Frankfurt a. M., Berlin, New York, Oxford. Lang Verlag.
  4. Paprotny, Carsten (Autor), Andreas Liening (Hrsg.) (2007). Verteilte Communities of Practice in der betriebswirtschaftlichen Aus- und Weiterbildung. Frankfurt a. M., Berlin, New York, Oxford. Lang Verlag

X. Ausgewählte entwickelte Computerprogramme / -simulationen

  1. Liening, Andreas (2012): Komplexe Systeme – Eine Software zur Simulation und Analyse, Dortmund.
  2. Liening, Andreas (2009). Campus Career Competition – Management. Ein computergestütztes Planspiel. 12. überarbeitete Fassung. Dortmund.
  3. Liening, Andreas (2004). Campus Career Competition Business Game. Marienheide.
  4. Liening, Andreas (2003). Textil AG - Umwelt und Ökonomie. Eine computerunterstützte objektorientierte Simulation. Vollständig überarbeitete Neufassung. Marienheide.
  5. Liening, Andreas (2003). COMPACT - Computerbased: Management, Production and Controlling. Management-Game. Marienheide.
  6. Liening, Andreas & Friedrich Wilke (2001). Multimediale Informations-technologien. Eine multimediale Lernsoftware. Gummersbach, IDF.
  7. Liening, Andreas (1998). Textil AG - Umwelt und Ökonomie. Eine computergestützte objektorientierte Simulation. Marienheide, iLearning.
  8. Krafft, Dietmar; Andreas Liening & Jürgen Schlösser (1993). Demo Version zum Fernstudiengang DACH - Datenverarbeitung am Computer von zu Hause. Münster.



Nebeninhalt

Kontakt

Entrepreneurship und Ökonomische Bildung Sekretariat
Tel.: 0231 755-5260