Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

  • Deutsche Medien IM+

Hauptinhalt

Curriculum Vitae (deutsche Version)

Prof. Dr. Steffen Strese

Prof. Dr. Steffen Strese

 

Akademisches Profil

Steffen Strese hat seit April 2019 die Professur für Innovationsmanagement an der Technischen Universität Dortmund inne. Er studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität zu Köln sowie der ESADE Barcelona und promovierte über Möglichkeiten der Geschäftsmodellgestaltung an der RWTH Aachen. Als Postdoc und Akademischer Rat forschte und lehrte er seit 2014/15 in der Innovation & Entrepreneurship Group (WIN) – TIME Research Area der RWTH Aachen. Seit dem ist er mit Kursformaten für Studierende und in der Executive Education regelmäßig Gastdozent an verschiedenen Universitäten und Einrichtungen wie z.B. der Chulalongkorn University in Bangkok (Thailand), der RWTH Business School, der WBA Aachener Werkzeugbau Akademie und der Tsinghua University in Peking (China). In seinen Drittmittelprojekten (z.B. EU, BMWi) kooperiert er mit interdisziplinären und internationalen Forschungseinrichtungen sowie mit Unternehmen.

 

Praktische Erfahrung

Steffen Strese war mehrere Jahre als Unternehmensberater und Projektteamleiter bei Bain & Company in Themen wie der Neuausrichtung des Innovations- und Geschäftsfeldmanagements oder der Strategieentwicklung und -umsetzung tätig. Seine Projekte führten ihn in zahlreiche Großunternehmen in Europa insbesondere aus den Branchen Telekommunikation, High-Tech/IT sowie Financial Services. Zudem ist er Mitgründer eines technologiebasierten Startups und hat zahlreiche Ausgründungen und Startups beraten und unterstützt.

 

Forschungsschwerpunkte

Seine Forschung beschäftigt sich mit den folgenden Themenbereichen in Bezug auf etablierte Unternehmen und auf Startups/Gründer:

  • Innovationsmanagement
  • Entrepreneurship
  • Geschäftsmodellinnovation

Aktuell beschäftigt er sich in empirisch-quantitativen Studien beispielsweise mit dem Einfluss der Unternehmensführung auf Innovationsstrategien und unternehmerische Entscheidungen (z.B. Corporate Venture Capital). Außerdem forscht er zur Digitalisierung von Innovationsprozessen. Dazu zählen empirische Studien, die untersuchen, inwiefern Digitalisierungsprozesse bei der Entwicklung neuer Produkte oder bei innovativen Geschäftsmodellen erfolgreich eingesetzt werden können.

 

Ausgewählte Veröffentlichungen

  • „Entrepreneurs’ Perceived Exit Performance: Conceptualization and Scale Development”, Journal of Business Venturing, 2018, 33 (3), 351-370 (mit P. Gebhard, D. Feierabend, M. Brettel).
  • „Share Repurchases and Myopia: Implications on the Stock and Consumer Markets”, Journal of Marketing, 2018, 82 (2), 19-41 (mit D. Bendig, D. Willmann, M. Brettel).
  • „Temporal Change Patterns of Entrepreneurial Orientation: A Longitudinal Investigation of CEO Successions”, Entrepreneurship Theory & Practice, 2017, 41 (4), 591-619 (mit B. Grühn, T. C. Flatten, N. Jäger, M. Brettel).
  • „The Impact of Information Technology on New Product Development Performance”, Journal of Product Innovation Management, 2017, 34 (6), 719-738 (mit T. Mauerhoefer, M. Brettel).
  • „Corporate Culture and Absorptive Capacity: The Moderating Role of National Culture Dimensions on Innovation Management”, International Business Review, 2016, 25 (5), 1149-1168 (mit D. R. Adams, T. C. Flatten, M. Brettel).
  • „CEOs’ Passion for Inventing and Radical Innovations in SMEs: The Moderating Effect of Shared Vision”, Journal of Small Business Management, 2016 (mit M. Keller, T. C. Flatten, M. Brettel).