Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Über uns

Konzept und Vision

Wir verfolgen das Ziel, den Studierenden im Rahmen einer universitären Ausbildung

  • inhaltliche Fachkompetenz sowie
    Das Masterprofil „Accounting & Finance“ fördert die Fähigkeit der Studierenden,  betriebswirtschaftliche Problemstellungen selbständig zu analysieren und eine wissenschaftlich fundierte Entscheidungsgrundlage zu entwickeln. Hierbei wird den Studierenden, gemäß Ihrer persönlichen Schwerpunktlegung, theoretisch fundiertes Spezialwissen relevanter Themen der internen und externen Rechnungslegung, der Finanzwirtschaft und dem Risikomanagement, der Unternehmensbesteuerung, der Wirtschaftsprüfung und des Handels- und Gesellschaftsrechts vermittelt.

  • methodische Fachkompetenz zu vermitteln und dabei
    Neben der inhaltlichen Fachkompetenz bauen die Studierenden Ihre Methodenkompetenz in den jeweiligen Fachbereichen aus. Insbesondere auf die anwendungsorientierte Übertragung der erlernten Methoden auf typische Problemstellungen der Forschung und Praxis wird im Rahmen des Studienprofils „Accounting & Finance“ eingegangen. Des Weiteren wird die Methodik der empirischen wirtschaftswissenschaftlichen Forschung vermittelt, wodurch die Studierenden die Fähigkeit erwerben, entscheidungsrelevante Informationen aus ökonomischen Datensätzen zu gewinnen, theoretische Fragestellungen anhand empirischer Daten zu überprüfen, sowie vorhandene empirische Untersuchungen hinsichtlich der methodischen Vorgehensweise kritisch zu beurteilen. Durch die angebotenen Seminare wird den Studierenden die Möglichkeit gegeben, sich sowohl inhaltlich als auch methodisch auf die Masterarbeit vorzubereiten.

  • eine praxis- und forschungsrelevante Ausbildung anzubieten.
    In den 27 unterschiedlichen Lehrveranstaltungen des Studienprofils „Accounting & Finance“ fördern wir Ihr analytisches und strukturiertes Denkvermögen. Hierbei werden neben der traditionellen Vorlesung Seminararbeiten, Fallstudien und Gastvorträge von Praxisvertretern ins Curriculum integriert. Das Lehrkonzept kombiniert eine intensive Betreuung der Studierenden mit selbstständiger, wissenschaftlicher Arbeit. Zusätzlich werden konzeptionelle Kompetenzen gefördert und durch Kooperationen mit Praxisvertretern Einblicke in die Unternehmenspraxis gewährt, um die Studierenden bestmöglich auf die berufliche Zukunft vorzubereiten.

 

Dozenten

Betriebliches Rechnungswesen

Foto Prof. Dr. Hermann J. Richter
Prof. Dr. Hermann J. Richter

Das Lehrgebiet „Betriebliches Rechnungswesen“ ist seit dem Sommersemester 2011 aus dem Lehrstuhl „Unternehmensrechnung und Controlling“ ausgegliedert. Hermann Richter forscht und lehrt seit seiner Habilitation in 2001 als Hochschullehrer (Privatdozent) in der hiesigen Fakultät. Seit April 2011 ist Prof. Dr. Hermann J. Richter zudem Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre an der Universität Bielefeld.

Forschungsgebiete: Integration von Controlling und betrieblichem Rechnungswesen, Branchenbezogene Umsetzung von Controlling-Konzepten, IFRS und Controlling, Unternehmensbewertung, Kostenrechnung und Kostenmanagement

Finance

Foto Prof. Dr. Peter Posch
Prof. Dr. Peter N. Posch

Seit 2014 ist Prof. Dr. Peter N. Posch Inhaber des Professur „Finance“. Zuvor war er an der Universität Ulm Juniorprofessor für Finance. 2010 und 2011 folgten zwei Forschungsaufenthalte an der Erasmus Universität Rotterdam sowie der Maribor Universität. Er promovierte 2007 zu dem Thema „On the dynamic of credit risk“. Die Dissertation wurde mit dem Reuters Innovation Award ausgezeichnet. Er studierte quantitative Volkswirtschaftslehre, Philosophie und Jura an der Universität Bonn. Seine zahlreichen Arbeiten zu Rohstoffmärkten, Asset Allokation sowie zum Risikomanagement wurden in nationalen und internationalen Fachzeitschriften veröffentlicht, ferner veröffentlicht er Bücher zum Thema Kreditrisiken und Risikomanagement. Zwischen Promotion und Rückkehr an die Universität verantwortete er das bankenweite Kreditportfoliomanagement und den Eigenhandel einer deutschen Großbank.

Seine aktuellen Forschungsgebiete, die er auch im Sonderforschungsbereich SFB 823 verfolgt, sind die Risikomodellierung, das Resourcenmanagement sowie die Analyse von Staatsrisiken. Methodisch arbeitet er sowohl theoretisch als auch empirisch, wobei ein aktueller Schwerpunkt in der Weiterentwicklung statistischer Verfahren in den oben genannten Forschungsgebieten liegt.

Handels- und Gesellschaftsrecht

Foto PD Dr. Bernhard Kreße
PD Dr. Bernhard Kreße

Priv.-Doz. Dr. Bernhard Kreße vertritt seit Oktober 2015 die Professur für Handels- und Gesellschaftsrecht. Er studierte Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln sowie vier Semester lang an der Université de Paris I (Panthéon-Sorbonne). An der Universität zu Köln wurde er 2006 mit einer Arbeit zum Thema „Gemeinwirtschaftliche Dienste im europäischen Beihilferecht“ promoviert. Die Habilitation erfolgte 2013 an der Fernuniversität in Hagen mit einer Schrift zum Thema „Die Auktion als Wettbewerbsverfahren“.

Forschungsgebiete und venia legendi: Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Deutsches und Europäisches Wettbewerbsrecht, Medizinrecht, Rechtsvergleichung

Internationale Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung

Foto PD Dr. Christiane Pott
Prof. Dr. Christiane Pott

Prof. Dr. Christiane Pott ist seit Mai 2013 Inhaberin des Lehrstuhls für Internationale Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung. 2005 erlangte Prof. Dr. Christiane Pott ihre Promotion an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der WWU Münster, welche sie zu großen Teilen während eines zweijährigen von dem DAAD geförderten Forschungsaufenthaltes an der University of Southern California in Los Angeles anfertigte. Zuvor absolvierte sie das Studium der Betriebswirtschaftslehre an der WWU Münster. Nach ihrer Rückkehr aus den USA war Frau Prof. Dr. Pott als akademische Rätin an der WWU Münster beschäftigt. Nach einem weiteren DFG geförderten Forschungsaufenthalt an der London School of Economics and Political Science habilitierte Frau Prof. Dr. Pott April 2012 im Fach Betriebswirtschaftslehre an der WWU Münster. Im Jahr 2010 wurde sie mit dem Preis zur Förderung des Wissenschaftlichen Nachwuchses der Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Wilhelms-Universität e.V. für besonders herausragende Forschungsleistungen ausgezeichnet. Ihre zahlreichen Arbeiten zur Regulierung der Wirtschaftsprüfung und Internationalen Rechnungslegung wurden in nationalen und internationalen Fachzeitschriften veröffentlicht.

Forschungsgebiete: Regulierung der Wirtschaftsprüfung und Internationalen Rechnungslegung, insbesondere Erwartungslücke im Rahmen der Abschlussprüfung, Internationale Rechnungslegung und Earnings Management

Unternehmensbesteuerung

Foto Dr. André Jungen
Dr. André Jungen

Dr. André Jungen ist Akademischer Direktor und Leiter des Lehrgebietes „Unternehmensbesteuerung“. Nach seinem Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Dortmund promovierte er 1998 zu dem Thema „Erfolgsorientierte Führung und Überwachung in nordrhein-westfälischen Studentenwerken“. Seine Dissertation wurde mit dem Dissertationspreis der Universität Dortmund ausgezeichnet. Seit 2004 ist Dr. André Jungen zudem Prodekan für Lehre und Studium der Fakultät.

Forschungsgebiet: Besteuerung öffentlicher und gemeinnütziger Unternehmen (Körperschaftssteuer / Umsatzsteuer)

Unternehmensrechnung und Controlling

Foto Prof. Dr. Andreas Hoffjan
Prof. Dr. Andreas Hoffjan

Seit 2007 leitet Prof. Dr. Andreas Hoffjan den Lehrstuhl “Unternehmensrechnung und Controlling”. 1997 erlangte Prof Dr. Andreas Hoffjan den Doktortitel an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Seine Arbeit über die Entwicklung einer verhaltensorientierten Controlling-Konzeption für die Arbeitsverwaltung wurde als beste Dissertation an der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der HHU Düsseldorf sowie mit dem „Hessischen Innovationspreis Haushaltsreform“ ausgezeichnet. 2005 folgte die Habilitation im Rahmen einer Schrift über die Risikorechnung bei industrieller Auftragsfertigung. Vor seiner Tätigkeit an der TU Dortmund war Prof. Dr. Andreas Hoffjan Associate Professor an der HEC Paris und Inhaber des Lehrstuhls für Controlling und Regulierungsökonomik an der WHU – Otto Beisheim School of Management in Vallendar. In den Jahren 2010 bzw. 2012 lehnte er Rufe an die RWTH Aachen bzw. die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ab. Seit 2010 ist er zudem Wissenschaftlicher Direktor des IWW Zentrum-Wasser, ein An-Institut der Uni Duisburg-Essen. Prof. Dr. Andreas Hoffjan hat zahlreiche Bücher und mehr als 100 wissenschaftliche Beiträge in internationalen Fachzeitschriften und Büchern veröffentlicht. Zudem ist er Mitherausgeber der im deutschen Sprachraum führenden Fachzeitschrift Controlling.

Forschungsgebiete: Internationales Controlling, interorganisationales Kostenmanagement, Rechnungswesen öffentlicher Verwaltungen und entgeltregulierter Unternehmen

 



Nebeninhalt

Kontakt

Dr. Jessica Donato
Geschäftsführerin der Dekanatsadministration / Fakultätsmanagerin Studium und Lehre
Tel.: 0231 755-4617
Prof. Dr. Andreas Hoffjan
Lehrstuhlinhaber
Tel.: 0231 755-3140