Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Forschungskolloquien

Übersicht der Forschungskolloquien

Im Rahmen der Fakultät Wirtschaftswissenschaften werden zu unterschiedlichen Forschungsthemen verschiedene Forschungskolloquien angeboten. Auf den jeweiligen Webseiten findet sich dann auch jeweils eine kurze Beschreibung, die Ansprechpartner und das Veranstaltungsarchiv:


Aktuelle Termine

In der unten stehenden, kontinuierlich erweiterten Tabelle finden sich die aktuellen Termine aller Forschungskolloquien für das laufende Semester. Die Ansprechpartner für die einzelnen Kolloquien sind auf den jeweiligen Kolloquienseiten angegeben, die auch über die Logos anwählbar sind.

Stand: 2019-03-18

Kolloquium Termin Referent/in Thema
Logo WiWi Volkswirtschaftliches Kolloquium 2019-01-14
16:00
M 127
Prof. Dr. Robert Schmidt
(Fernuniversität Hagen)

(Almost) efficient information transmission in elections

We study a model in which two parties compete by announcing their policies, after receiving conditionally independent private signals about the true state of the world. Parties are both office- and policy-motivated. Our model can explain radically different policy positions, even when parties receive identical signals and have unbiased preferences. This holds in an asymmetric equilibrium in which both parties reveal their private information to the voters and the implemented policy is (almost) first-best for all possible realizations of parties’ signals. In this equilibrium, one party adopts extreme and the other one moderate policy positions. We frame our analysis in the context of climate policy, with parties receiving private signals about the probability of an approaching climate catastrophe.

Logo Kolloquium "Optimierung und Operations Research" 2019-01-23
15:00
M 127
Prof. Dr. Florian Jaehn
(Helmut-Schmidt-Universität Hamburg)

Ablaufplanung mit positionsabhängigen Wartungsmaßnahmen

In diesem Vortrag wird ein Ablaufplanungsproblem einer Maschine mit Wartungsmaßnahmen untersucht. Eine Wartungsmaßnahme ist positionsabhängig innerhalb einer Sequenz von Aufträgen, wenn die Wartung nach einer maximalen Anzahl an Auftragswechseln auf der Maschine durchgeführt werden muss. Es wird gezeigt, dass viele Probleme mit Zielfunktionen Cmax und Lmax weiterhin in polynomieller Zeit lösbar bleiben. Anschließend wird die Zielfunktion Lmax mit Ankunftszeiten und der Möglichkeit Aufträge zu unterbrechen betrachtet. Dieses Problem erweist sich - im Gegensatz zum Problem ohne Wartungsmaßnahmen - als NP-schwer. Weitere Problemeigenschaften werden präsentiert, wie z.B. der Umstand, dass alle optimalen Lösungen nicht-aktiv sein können.

Logo WiWi Volkswirtschaftliches Kolloquium 2019-01-28
16:00
M 127
Assistant Prof. Adam Sanjurjo, Ph.D.
(Universidad de Alicante, Spanien)

A Bridge from Monty Hall to the Hot Hand: Restricted Choice, Selection Bias, and Empirical Practice

We show how classic conditional probability puzzles, such as the Monty Hall problem, are intimately related to the hot hand selection bias Miller and Sanjurjo (2018). We explain the connection by way of the principle of restricted choice, an intuitive inferential rule from the card game bridge, which we show is naturally quantified as the updating factor in the odds form of Bayes Rule. We illustrate how, just as the experimental subject fails to use available information to update correctly when choosing a door in the Monty Hall problem, we as researchers can neglect analogous information when designing experiments, analyzing data, and interpreting results.


Nebeninhalt

Kontakt

Dekan WiWi
Dekan
Tel.: 0231 755-5914