Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Promotionsausschuss

Willkommen auf der Internetseite des Promotionsausschusses der Fakultät WiWi

An dieser Stelle finden Sie sämtliche relevanten Informationen und  Unterlagen im Zusammenhang mit Ihrer Promotion. Bei Fragen können Sie sich gerne an das Sekretariat des Promotionsausschusses wenden.

 


Email-Verteiler

Mit der Zulassung zur Promotion werden Sie in den Email-Verteiler aufgenommen. Sollte dies versehentlich nicht passiert sein oder sollten Sie Ihre Emailadresse ändern oder sich abmelden wollen, ist dies über die entsprechende Weboberfläche des Mailservers möglich:

Mailingliste "DoktorandInnen der Fakultät WiWi"

 

Strukturiertes Promotionsprogramm

Die Promotion wird von allen Professuren der Fakultät Wirtschaftswissenschaften neben der individuellen Betreuung auch in Form eines strukturierten Promotionsprogrammes betrieben. Das strukturierte Promotionsprogramm unterstützt DoktorandInnen in ihrer Entwicklung zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten und legt den Grundstein für den Beginn einer wissenschaftlichen Karriere. Hierzu zählt neben einer angemessenen Promotionsdauer auch die Teilnahme am wissenschaftlichen Diskussions- und Publikationsprozess.

Die Promotion gliedert sich in die Anfertigung der Dissertation, das strukturierte Promotionsstudium und - als abschließende Prüfungsleistung - die Disputation. Voraussetzung für eine Promotion an der Fakultät ist neben den Voraussetzungen der Promotionsordnung in der jeweils aktuellen Fassung die Betreuungszusage einer Professorin oder eines Professors der Fakultät.

  • Satzung zu § 9 "Strukturiertes Promotionsprogramm"

    Die Satzung zum strukturierten Promotionsprogramm liegt als Dokument vor (Stand: 2018-04).

  • Kalender und Veranstaltungstermine

    Der Pflichtkurs des Promotionsprogramms, „Academic Writing, Publishing & Presenting“ wird bis auf weiteres im Sommersemester angeboten. Die genauen Termine und Details werden kurzfristig über den Doktorandenverteiler angekündigt und im Google-Kalender veröffentlicht.

 

Gute wissenschaftliche Praxis und Befangenheitskriterien der DFG

Die TU Dortmund verpflichtet sich zur Wahrung der Grundsätze guter wissenschaftlicher Praxis. Gute wissenschaftliche Praxis findet ihren wesentlichen Ausdruck darin, dass Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Methoden und Ergebnisse des eigenen wissenschaftlichen Handelns kontinuierlich auf ihre Richtigkeit hin überprüfen. Die Grundsätze schließen ferner ein, dass jede Wissenschaftlerin und jeder Wissenschaftler sich selbst gegenüber ebenso wie gegenüber der wissenschaftlichen und der außerwissenschaftlichen Öffentlichkeit in allen Aspekten des wissenschaftlichen Arbeitens Ehrlichkeit übt.

Mit dem Zulassungsgesuch erklären die Doktoranden die Kenntnis und das Befolgen der aktuellen Fassung der Richtlinien zur guten wissenschaftlichen Praxis an der TU Dortmund.

In engem Zusammenhang mit den Regeln guter wissenschaftlicher Praxis steht auch der Umgang mit Fragen der Befangenheit, insbesondere hinsichtlich der Zusammensetzung von Promotionskommissionen. Bitte prüfen Sie daher bitte vor Abgabe der Dissertation Ihren Vorschlag zur Zusammensetzung der Prüfungskommission anhand der Befangenheitskriterien der DFG. Sollten sich potenzielle Kommissionsmitglieder als befangen herausstellen, sind neue Mitglieder vorzuschlagen. Mit Einreichung des Antrags erklären Sie, dass eine entsprechende Prüfung erfolgt ist und die vorgeschlagenen Mitglieder als nicht befangen zu betrachten sind.

 

Veröffentlichung der Dissertationsschrift

Neben den Vorgaben der Promotionsordnung zur Veröffentlichung der Dissertationsschrift gibt es auch von der Universitätsbibliothek einen Service zur Publikationsunterstützung. Dort finden Sie u. a. detaillierte Hinweise zur Einreichung der Dissertation bei der Universitätsbibliothek sowie zur elektronischen Veröffentlichung.

 


Nebeninhalt

Kontakt

Promotionsausschuss Sekretariat
Tel.: 0231 755-8300