Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

  • Deutschsprachige Medien+

Hauptinhalt

Neujahrssymposium der Ökonomischen Bildung 2016

Auch im Jahr 2016 wird der Lehrstuhl „Entrepreneurship und Ökonomische Bildung“ gemeinsam mit dem Stadtgymnasium Dortmund das “Neujahrssymposium der Ökonomischen Bildung” ausrichten. Im Mittelpunkt der Veranstaltung am 2016-01-20 ab 18:00 wird eine Podiumsdiskussion stehen. Zudem wird der tu>startup AWARD 2015 für die besten Ausgründungen von TU-Angehörigen verliehen.

Diskutanten Neujahrssymposium 2016

Nachdem Prof. Dr. Andreas Liening, Dekan der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät, für das Neujahrssymposium im Jahr 2012 Altkanzler Gerhard Schröder und in 2015 Prof. Dr. Norbert Lammert, Präsident des Deutschen Bundestages, gewinnen konnte, freuen wir uns sehr, beim Neujahrssymposium der Ökonomischen Bildung 2016 die hochkarätige Gästeliste der letzten Jahre durch Herrn Christian Lindner, Herrn Peer Steinbrück und Herrn Udo Dolezych weiterführen zu können.

Herr Christian Lindner ist gebürtig aus Wuppertal und studierte Politikwissenschaft, Staatsrecht und Philosophie. Mit 16 Jahren trat er der FDP bei und zog bei den Landtagswahlen NRW im Mai 2000 als jüngster Abgeordneter der Geschichte des Landtags ins Landesparlament ein. Herr Lindner ist Vorsitzender der FDP-Fraktion im Landtag Nordrhein-Westfalen und seit dem 2013-12-07 Bundesvorsitzender der FDP.

Herr Peer Steinbrück begann seine Karriere nach seinem Studium der Volkswirtschaftslehre im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Von 2002 bis 2005 war er Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, von 2005 bis 2009 Bundesminister der Finanzen und stellvertretender Bundesvorsitzender der SPD. Peer Steinbrück ist seit 2009 Mitglied des Deutschen Bundestags.

Herr Udo Dolezych stammt aus Dortmund und ist seit 1984 Mitglied der Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer zu Dortmund und seit 2006 ihr Präsident. Neben vielen Engagements unterstützt er als Mitstifter und Vorstandsmitglied die Arbeit der Dortmund-Stiftung, die sich für die Sicherung der wirtschaftlichen Zukunft der Stadt und insbesondere für die Bildung und Sprachförderung von Kindern mit Migrationshintergrund einsetzt.

In der Diskussion soll das Thema „Unternehmensgründung“ und deren Bedeutung für die Region sowie auch die gesamte Bundesrepublik genauer betrachtet werden, insbesondere im Kontext des internationalen Wettbewerbs. Aktuelle Themen sowie Herausforderungen der momentanen Lage in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft werden aufgegriffen und mit den prominenten Gästen diskutiert. Dabei soll es neben der Kulturveränderung der letzten Jahrzehnte im Ruhrgebiet unter anderem auch um den Demographiewandel und die Sensibilisierung für das Thema Gründung gehen.

Musikalisch begleitet wird das Neujahrssymposium der Ökonomsichen Bildung erneut durch das Orchester des Stadtgymnasiums Dortmund.

 

Veranstaltungsdaten
  • Wann: Mittwoch, 2016-01-20
  • Wo: Seminarraumgebäude I der TU Dortmund im Friedrich-Wöhler-Weg 6, 44227 Dortmund
  • Anmeldung: Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich, da bereits alle Plätze belegt sind.

 



Nebeninhalt

Kontakt

Dekan WiWi
Dekan
Tel.: 0231 755-3182